Das italienische Weindepot

 

 0 Warenkorb

Barbaresco | Der 'kleine Bruder' des Barolo

Barbaresco | Der 'kleine Bruder' des Barolo



Der Barbaresco ist neben dem Barolo der wohl bekannteste Wein aus dem Piemont. Ebenso wie der Barolo, wird Barbaresco sortenrein aus Nebbiolotrauben hergestellt. Die Produktionszone in der Langhe umfasst Weinberge rund um die Ortschaften Barbaresco, Treiso und Neive. Einer der Unterschiede zu seinem 'großen Bruder' ist das Terroir: Die Hügel des Barbaresco liegen etwas niedriger als die der Barolo-Zone und verfügen über eine andere Bodenbeschaffenheit. Die dort gekelterten Weine sind meist etwas weniger wuchtig und dafür etwas samtiger am Gaumen - was dem Barbaresco auch den Beinamen 'Wein der Königin' einbrachte. Der Barbaresco steht bis heute im Schatten seines großen Bruders und wird oft unterschätzt. Zu Unrecht, was nicht nur das durchweg bessere Preis-/Genussverhältnis beweist. - Gerardo



Filtern: Alle Weißwein Rotwein Sortieren: 6 Artikel


Autinbej Barbaresco DOCG 2017

Autinbej Barbaresco DOCG 2017


Ca' del Baio, Piemont

Der neue Barbaresco 'Autinbej' stammt von den jüngsten Weinbergen der Inhaberfamilie Grasso und löst ab dem Jahrgang 2014 den Barbaresco Marcarini ab, welcher als Jahrgang 2013 zuletzt produziert wurde. Noch ist 'Autinbej' ein ungestümer Jungspund, doch mit zunehmender Reife wird sich auch hier die Milde des Alters einstellen. Ansonsten sind die typischen Frucht- und Erdaromen präsent, wobei der Einfluß des Holzfasses mit Absicht zurückhaltend ist. - Gerardo

 

0,75-L-Fl. | Rotwein trocken | Alkohol: 14,5 % Vol. | Enthält Sulfite | Preis inkl. 19% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 22,95 (30,60€/l)
am Lager  

Marcarini Barbaresco DOCG 2013

Marcarini Barbaresco DOCG 2013


Ca' del Baio, Piemont

Der jüngste und modernste Spross aus dem Hause Ca' del Baio ist der Barbaresco 'Marcarini', dessen Trauben von zehn Jahre alten Rebstöcken stammen: Betörendes Aroma von Lebkuchen, Kirschen, Rosenblüten und Orangenschale. Sehr ausdruckstark für einen jungen Barbaresco, grosszügig texturiert und seidenweich am Gaumen. Ein Hauch von Eichenholz und üppige Noten von Lakritze schliessen mit feinen Tanninen. - Gerardo

'The Barbaresco Marcarini reveals a darker profile than the Valgrande. A large scaled, generous Barbaresco, it possesses attractive dark fruit, menthol and spices with tons of plumpness and density.' - Robert Parker, Wine Advocate

'Mit Erd- und Gewürznoten moduliert der Marcarini seine Duftweise, während er im Mund mit fleischiger Frucht aufspielt und einen würzigen Schlussakkord setzt.' - Gambero Rosso

 

0,75-L-Fl. | Rotwein trocken | Alkohol: 14 % Vol. | Enthält Sulfite | Preis inkl. 19% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 25,95 (34,60€/l)
Bestand: 10   

Vallegrande Barbaresco DOCG 2017

Vallegrande Barbaresco DOCG 2017


Ca' del Baio, Piemont

Der aus einer Einzellage stammende 'Vallegrande' ist der traditionellste Barbaresco aus dem Hause Ca' del Baio. In grossen Eichenfässern gereift beweist der Valgrande etwas weniger Muskelspiel, dafür aber grosse Eleganz. Im Duft nach Rosen, Zimt und Lakritze. Am Gaumen das typische Aroma von Schwarzkirschen und kleinen schwarzen Früchten. - Gerardo

'The Barbaresco Valgrande is the freshest and most perfumed of these offerings. There is an attractive floral lift to the bright red cherry fruit as this wine continues to develop positively in the glass. The tannins remain a bit prominent, but the wine offers outstanding length and a pretty, refreshing finish.' - Robert Parker, Wine Advocate

'Unter den Barbaresco Selektionen präsentiert sich der Valgrande blumig und balsamisch, saftig, elegant, facettenreich und lang.' - Gambero Rosso

 

0,75-L-Fl. | Rotwein trocken | Alkohol: 15 % Vol. | Enthält Sulfite | Preis inkl. 19% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 25,95 (34,60€/l)
am Lager  

Asili Barbaresco DOCG 2017

Asili Barbaresco DOCG 2017


Ca' del Baio, Piemont

Der Wein mit dem die Geschichte von Ca' del Baio begann stammt aus einer der besten Langhe Cru Lagen, das Alter der Rebstöcke reicht zurück bis in das Jahr 1967. Beginnend mit getrockneten Rosenblüten, Schwarzkirschen und etwas Anis in der Nase, setzt der Barbaresco Asili am Gaumen seinen Verführungsakt mit dicht gepackter Frucht, Geschmeidigkeit und süssen Tanninen fort. Ein Lagen Barbaresco von besonderem Zauber und langer Lagerfähigkeit. - Gerardo

'Der Asili entringt seinem Duft intensive Fruchtnoten; am Gaumen bekennt er sich zu süßen Tanninen, die er in einem herrlich süffigen Geschmack mit vibrierendem Finale packt.' - Gambero Rosso

'The Ca del Baio Barbaresco Asili opens with a beguiling profile of dried roses, spices and raspberries. It possesses a compelling inner sweetness supported by finessed, silky-textured tannins. This bottling offers notable elegance and class.' - Robert Parker, Wine Advocate

 

0,75-L-Fl. | Rotwein trocken | Alkohol: 14,5 % Vol. | Enthält Sulfite | Preis inkl. 19% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 35,00 (46,67€/l)
am Lager  

Pora Barbaresco DOCG 2013

Pora Barbaresco DOCG 2013


Ca' del Baio, Piemont

Die Barbaresco Riserva 'Pora' ist das Resultat einer ganz besonderen Herausforderung: Die Trauben einer Parzelle aus dem Jahr 1980 der Cru Lage 'Pora' wurden getrennt vinifiziert und ausgebaut, dabei trifft moderne Weinbereitung auf überlieferte Tradition. Bei dem streng limitierten Produkt wurde der Trend zu immer mehr Barrique umgekehrt und stattdessen teilweise auf den Ausbau in grossen Holzfässern gesetzt. Die Vinifizierung ist aufwendig, Dauer und Sorgfalt des Ausbaus erinnern an höchstwertige Weine aus dem benachbarten Barolo. - Gerardo

'Fein, blumig und perfekt austariert der Barbaresco Pora.' - Gambero Rosso

 

0,75-L-Fl. | Rotwein trocken | Alkohol: 14 % Vol. | Enthält Sulfite | Preis inkl. 19% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 39,95 (53,27€/l)
Bestand: 1   

Asili Barbaresco Riserva DOCG 2013

Asili Barbaresco Riserva DOCG 2013


Ca' del Baio, Piemont

Die Trauben für diese streng limitierte Barbaresco Riserva stammen aus dem gleichnamigen Weinberg 'Asili'. Dieser Wein wird nur in den allerbesten Jahren aufgelegt und ist die erste Sonderedition seit langem, was für den Spitzenjahrgang 2013 spricht. Um die Barbaresco Riserva 'Asili' vom klassischen Barbaresco 'Asili' abzusetzen, findet eine weitere Selektion der Trauben sowie ein längerer Ausbau im Eichenholzfass statt. Dies hat der Winzer Giulio Grasso noch mit dem traditionellen Etikett unterstützt welches eigens für diesen Wein aufgelegt wurde. Eine streng limitierte Rarität. - Gerardo

· Limitiert auf maximal 3 Flaschen pro Bestellung

 

0,75-L-Fl. | Rotwein trocken | Alkohol: 14,5 % Vol. | Enthält Sulfite | Preis inkl. 19% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 69,00 (92,00€/l)
Bestand: 28   
 

Barbaresco | Der 'kleine Bruder' des Barolo



Barbaresco stammt wie das große Vorbild - der weltbekannte Barolo - aus dem nordwesten Italiens, genauergesagt der Region Piemont. Zudem werden beide Weine reinsortig aus Nebbiolo Trauben gekeltert und anschließend im Holzfass gereift. Jedoch bestehen wesentliche Unterschiede zwischen beiden Weinen - und das nicht nur im Preis - Merkmale welche zur Einzigartigkeit und Eigenständigkeit beitragen.

Einer der wesentlichen Unterschiede zwischen Barolo und Barbaresco ist die differenzierte Bodenstruktur. Die Böden des Barbaresco sind reicher an Nährstoffen, was dazu führt, das die Trauben nicht soviele Tannine ausbilden wie es bei Barolo der Fall ist. Beide Weine eint dabei ein charakteristisches Bouquet welches an Rosen und Kirschfrüchte erinnert. Der Unterschied ist meist im Geschmack erkennbar, die Tannine des Barbaresco sind dabei nicht ganz so hart wie des Barolo.

Wenn wir die Unterschiede in der Bodenzusammensetzung betrachten, ist es schwer zu sagen welcher der beiden besser für Nebbiolo Trauben geeignet ist. Das Terrain beider Zonen besteht im wesentlichen aus Kalkmergel - einem kalkreichen Tonboden. Der enthaltene Kalk sorgt dabei für einen erhöhten pH-Wert, was allerdings dazu führt das die Trauben einen niedrigeren pH-Wert ausbilden. Dies führt zu einem leicht erhöhten Säuregehalt, welcher grundliegender und wichtiger Bestandteil für qualitativ hochwertige Weine ist.

Maßgeblich ist auch das Reglement zum Ausbau beider Weine. Wo für den Barolo ganze drei Jahre Lagerzeit vorgeschrieben sind, reichen zwei Jahre für den Barbaresco bereits aus. Ein Grund könnten die höheren Tannine im Barolo sein, welche eine längere Reifezeit benötigen. Der Alterungsprozess ist jedoch für mehr als nur das Glätten der Tannine verantwortlich, es verändert die Fruchtaromen im Wein maßgeblich.

Interessant ist auch die unterschiedliche Geschichte der zwei 'Brüder': Der Barolo ist tatsächlich 50 Jahre älter als sein jüngerer Bruder und wurde 1850 nach der Edelfrau Marchesa di Barolo benannt. Damals, als der Barolo seinen berühmten Namen erhielt, handelte es sich jedoch um einen anderen Wein als heute.

Der Barbaresco hingegen erblickte erst 1894 das Licht der Welt und folgte ursprünglich einem ganz ähnlichen stilistischen Ansatz. Beide Produktionszonen litten erheblich unter der Reblauskatastrophe und produzierten kaum mehr Wein in nennenswerter Menge während der beiden Weltkriege. Vor allem der Barbaresco war nahezu von der Weinlandkarte verschwunden. Erst kurz nach dem zweiten Weltkrieg schwang sich ein Familienbetrieb namens Gaia dazu auf, diesem Wein neues Leben einzuhauchen. Kurze Zeit später, im Jahre 1958 wagten die Produttori del Barbaresco einen weiteren großen Schritt zur Erneuerung dieses Kulturweines. - Gerardo