Das italienische Weindepot

 0 Warenkorb
Roero | Das unbekannte Piemont

Roero | Das unbekannte Piemont



Das Roero ist ein relativ kleines DOCG Weinanbaugebiet im Piemont, inmitten der Hügel des Italienischen Nordwestens. Das Gebiet ist vor allem für seine erfrischenden Weißweine aus der Arneis Traube bekannt, aber auch für duftwürzige Rotweine aus Nebbiolo. Die Geschichte des Namens Roero geht auf eine einflußreiche Bankiersfamilie des Mittelalters zurück, welche diese Gegend prägten.

Der klassische Roero Arneis ist ein trockener und frischer Weißwein, welcher durch feine Blütenaromen und Noten von frischen Birnen und Apriken besticht. Neben dem Gavi zählt der Arneis zu den höchstwertigsten weissen Rebsorten des Piemont. Der weisse Arneis gewinnt erst seit einigen Jahren zunehmend an Popularität und fristete bis dato eher ein Schattendasein. Das liegt unter anderem an den Anforderungen dieser Rebsorte, deren Name sich mit 'Bengel' übersetzen lässt. Zudem wurden Arneis Trauben gerne zum Schutz der anfälligeren Nebbiolotrauben angepflanzt.

Der typische rote Roero basiert auf Nebbiolo Trauben und zeichnet sich durch Gewürzaromen sowie Noten von Waldbeeren und Sauerkirschen aus. Roero Rosso verfügt über einen mittleren Körper und relativ hohen Tanningehalt. Jedoch ist er beweitem nicht so muskulös als die weltberühmten Weine aus direkter Nachbarschaft: Barolo und Barbaresco. Der Roero Rotwein ist zugänglicher und meist früher Trinkreif als seine bekannten Brüder. - Gerardo


Filtern: Rotwein · Weißwein | Sortieren:   ·   ·   ·   | 3 Artikel


Roero Arneis 'Camestri' DOCG 2018

Roero Arneis 'Camestri' DOCG 2018


Marco Porello, Piemont (Roero)

Reinsortiger Roero Arneis von charakteristischer, strohlgelber Farbe mit grünlichen Reflexen. Im Duft florale Noten, Zitrusfrucht und etwas Blütenhonig. Am Gaumen frisch, sauber und von lebendiger Säure. Gut strukturiert und ausgeglichen. 100% Roero Arneis. - Gerardo

Gerardo's Notizen: 'Wir sind jedes Jahr erneut zufrieden und zugleich überrascht von der Qualität des 'Camestri'. Marco Porello verfügt über ideale Lagen zum Anbau von Roero Arneis, sein Weißwein ist immer feinfruchtig, gut strukturiert und dezent mineralisch. Auch das Preis-/Leistungsverhältnis ist über die Jahre hinweg konstant geblieben, mitunter sogar besser als bei größeren Betrieben - bei deutlich niedrigerem Ertrag.'

 

0,75-L-Fl. | Weisswein trocken | Alkohol: 13,5 % Vol. | Enthält Sulfite.

auf Lager!    
€ 8,95 (11,93€/l)

Preis inkl. 19% USt · ggf. zzgl. Versandkosten · Lieferzeit 2-3 Werktage
Liefervorhersage für Deutschland & Österreich
· Jahrgang siehe Text


Roero Rosso DOCG 2013

Roero Rosso DOCG 2013


Az. Agricola Deltetto, Piemont (Canale)

Der Roero Rosso ist der klassische Rotwein des Roero und wird zu 100% aus Nebbiolo Trauben gekeltert: Die Farbe ist ein dunkles Rubinrot mit violetten Reflexen. Im Duft Anklänge an Himbeeren und Pflaumen sowie etwas Lakritz und Tabak.

Typisch für den Roero sind das würzige Bouquet und seine mittlere Struktur. Der Wein ist dabei etwas weniger muskulös als seine wesentlich bekannteren Brüder Barolo und Barbaresco. Zudem ist der Roero Rosso weitaus früher trinkreif. - Gerardo

 

0,75-L-Fl. | Rotwein trocken | Alkohol: 14 % Vol. | Enthält Sulfite.

18 Flaschen auf Lager!    
€ 12,50 (16,67€/l)

Preis inkl. 19% USt · ggf. zzgl. Versandkosten · Lieferzeit 2-3 Werktage
Liefervorhersage für Deutschland & Österreich
· Jahrgang siehe Text


Roero Rosso 'Torretta' DOC 2013

Roero Rosso 'Torretta' DOC 2013


Marco Porello, Piemont (Roero)

Im Duft Anklänge von Früchten, getrockneten Rosenblüten und etwas Unterholz. Am Gaumen dicht und umhüllend mit gutem Gleichgewicht von Bitterstoffen und Säure. Der auf Nebbiolo basierende 'Torretta' ist Marco Porello's bekanntester Wein: Trotz seiner femininen Art ist dieser Roero Rosso den großen Gewächsen aus den Ortschaften Barolo und Barbaresco nicht unähnlich. - Gerardo

'Nur wenige Kreszenzen der Denomination sind dem Torretta ebenbürtig. Dieser Roero erschließt sich mit Tabak, Lakritz und kleinen roten Früchten ein intensives, weites Duftfeld. Sein frischer, würziger, ausgesprochen finessenreicher Geschmack wird von dichten Tanninen zusammengehalten, die auch den langen Nachhall konsolidieren.' - Gambero Rosso

 

0,75-L-Fl. | Rotwein trocken | Alkohol: 13,5 % Vol. | Enthält Sulfite.

5 Flaschen auf Lager!    
statt € 15,95 jetzt € 14,95 (19,93€/l)

Preis inkl. 19% USt · Streichpreis = bisherige UVP · ggf. zzgl. Versandkosten · Lieferzeit 2-3 Werktage
Liefervorhersage für Deutschland & Österreich
· Angebot gültig solange Vorrat reicht


 

Roero | Das unbekannte Piemont



Die offizielle Roero Weinbauzone erstrekt sich am Nordufer des Tanaro, direkt gegenüber der Stadt Alba. Diese folgt dem Lauf des Flusses etwa 25 Kilometer zwischen der Stadt Bra und dem Dorf Govone, welche den östlichen Rand der Provinz Cuneo markiert. 'Typisch Piemont' denkt man beim Anblick der rollenden und von Reben gesäumten Hügel, welche die Landschaft des Roero prägen. Die wellenförmig angeordneten, kuppelartigen Hügel sind hier charakteristisch und unterscheiden sich von den mehr stegartigen Hügeln der Langhe weiter im Süden. Die unverwechselbare Landschaft des Roero hat sich aus der 'Cattura del Tanaro' gebildet, einem aus dem geänderten Flußlauf des Tanaro resultierenden geomorphologischen Prozess vor etwa 100.000 Jahren. Vor dieser änderung mündete der Tanaro südlich von Turin in den Po - etwa 40 Kilometer weiter östlich als heute.

Mehrere Millionen Jahre bevor der Tanaro seinen Flußlauf änderte, war dieses Gebiet Teil eines alten Meeres und als Golfo Padano bekannt. Es überrascht demzufolge nicht weiter, dass Kalkstein und Sand eine tragende Rolle im Roero Terroir spielen. über viele Jahrtausende durch die anhaltende, tektonische Aktivität abgebaut, wurden die Bodenschichten etwas chaotisch eingeschleift. Daraus enstand eine Art Flickenteppich aus aubwechselnden Schichten von Ton, Kalk und Sand.

Die besten Roero Arneis Weißweine stammen von kühleren Nordhängen. In dieser Lage werden die Trauben vor der brennenden Nachmittagssonne geschützt, so dass diese soweit ausreifen können um ihre aromatische Komplexität zu entwicklen ohne die erfrischende Säure zu verlieren. In vergangenen Zeiten wurde dem Nebbiolo sogar etwas Arneis hinzugefügt um diesen etwas abzumildern. Aus diesen Tagen stammt auch die Bezeichnung 'Nebbiolo Bianco' oder 'Barolo Bianco' für den Arneis, obwohl die beiden Sorten keineswegs miteinander in Verbindung stehen.

Die feinsten Nebbiolo-Weine des Roero stammen aus steilen und sandigen Südhängen, da diese ein hohes Maß an Wärme und Sonnenlicht erfordern um auszureifen. Die sandigen und nährstoffarmen Böden welche man in der hauptsache in dieser Gegend vorfindet, verleihen dem Nebbiolo einen leichteren und fruchtbetonten Stil als jene schweren Kalkstein und Lehmböden, welche man in Barolo und Barbaresco findet. Interessanterweise deckt das Weinbaugebiet des Nebbiolo d'Alba auch das Roero ab, somit können die Winzer der Gegend zwischen zwei verschiedenen Bezeichnungen für ihre Weine wählen (Roero Rosso oder Nebbiolo d'Alba). Der Ausbau der Roero, vor allem der Riserva unterscheidet sich jedoch vom klassischen Nebbiolo. Desweiteren werden im Roero Gebiet fruchtige Barbera d'Alba sowie abegrundete Dolcetto und frischer, süßer Moscato d'Asti hergestellt. - Gerardo