Das italienische Weindepot

 0 Warenkorb
  

Primitivo '17' DOC 2014


Cantine Polvanera, Apulien (Gioia del Colle)

Primitivo '17' DOC 2014
Mächtig, der reinsortige Primitivo 17 aus Weinbergen bei Gioia del Colle: Seine Farbe ist ein dichtes purpurrot mit rubinroten Einschlüssen und großer Tiefe. Das Bouquet kündet von Waldbeeren sowie subtilen, floralen Noten und endet auf Lakritze und Graphit. Am Gaumen von beeindruckender Frucht und weichem Tannin, durchzogen von einer pulsierenden Säureader. Das nicht enden wollende Finale beigeistert. - Gerardo

'Mit minimalem Abstand folgt auf dem zweiten Platz der 17 als reicher und fülliger Tropfen mit komplexem Wesen und betörender Würze, die einhergeht mit unmissverständlichen Anspielungen auf Mittelmeermacchia und Pflaumen.' - Gambero Rosso

'Polvanera hebt auf einen frischen, außerordentlich süffigen Stil seiner im Übrigen recht kraftvollen Weine ab. Der gesamte Ausbau findet ausschließlich in Stahltanks statt, daher auch die charakteristischen balsamischen und mineralischen Klänge. Vorbildlich in diesem Sinne der Gioia del Colle Primitivo 17 2008, ein eleganter, tiefer und großer Wein mit Langzeitwirkung.' - Slow Wine


'Sattes Rubin mit leichtem Granatschimmer. Sehr satte Fruchtnase, erstaunlich frisch und klar, nach Himbeere, dunklen Kirschen, im Hintergrund etwas Sardellen. Der Wein präsentiert sich rund und ausgewogen am Gaumen, präsentes, feinkörniges Tannin, sehr viel präsente Frucht, saftig und frisch – und das trotz 17°!' - Falstaff

0,75-L-Fl. | Rotwein trocken | Alkohol: 16,5 % Vol. | Enthält Sulfite.

auf Lager!    
€ 21,90 (29,20€/l)

Preis inkl. 19% USt · ggf. zzgl. Versandkosten · Lieferzeit 2-3 Werktage
Liefervorhersage für Deutschland & Österreich
· Jahrgang siehe Text


Primitivo '17' DOC 2014 von Cantine Polvanera, Apulien (Gioia del Colle)

Im tiefen Süden Italiens, in Apulien gilt die Gioia del Colle genannte Gegend um die Stadt Bari seit jeher als Heimat der Rebsorte Primitivo. Diese Rebsorte, über deren Herkunft bis heute zahlreiche Theorien, Ansichten und Spekulationen existieren, wurde in der Vergangenheit fast auschließlich als Verschnittpartner für Cuvees verwendet. Heutzutage erkennen Weinbaubetriebe zunehmend die Schönheit und Bedeutung des Primitivo und bauen die Traubensorte reinsortig aus.

Das junge Weingut Polvanera wurde im Jahr 2003 von Filippo Cassano gegründet, welcher einer langen Familientradition in der Landwirtschaft folgte. Dabei verfolgt Filippo ein einzigartiges Projekt mit dem erklärten Ziel, der Primitivo-Traube und anderen einheimischen Rebsorten der Gegend zu höherem Ansehen zu verhelfen. Mit dem Erwerb eines alten Bauernhofes in der ländlichen Gegend von Marchesana wurde der Grundstein für die Erzeugung von Qualitätsweinen gelegt. Marchesana befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Gioia del Colle Zone, wo teils junge, teils uralte Rebbestände mit wertvollen Primitivo-Reben bestockt sind. Manche dieser historischen Weinberge wurden bereits im Jahre 1860 angelegt und die Stämme einiger Rebstöcke erinnern eher an Bäume als an Reben. Auch aus diesem Grund spricht man in der Gegend häufig von Weinbäumen und nicht etwa Weinreben, welche im übrigen allesamt nach dem Alberello System erzogen werden. Nach einer Weile waren auch die umliegenden Weinbauern von Filippos Arbeit überzeugt und vermachten Polvanera weitere, teils historische Rebbestände von hoher Qualität.

Das Weingut Polvanera verfügt gegenwärtig über eine Gesamtfläche von 100 Hektar, von denen 70 Hektar mit Reben bestockt sind. Rund 70 Prozent der Fläche nimmt Primitivo ein, die restlichen 30 Prozent sind mit Aleatico, Aglianico, Fiano Minutolo, Falanghina und Moscato bepflanzt. Neben den juvenilen Reben finden sich speziell alte und historische Reben von mindestens 40 Jahren - teilweise sogar noch älter - bis zu 65 Jahren. Die alten Bestände sind im Alberello-Schnitt (Form kleiner Bäumchen) gehalten, der zwar einen niedrigen Ertrag bringt, dafür aber mit phänomenalem Extrakt entschädigt. Die Ausbeuten dieser Reben sind ausgesprochen niedrig, etwa 500 Gramm Trauben pro Weinbaum. Dadurch sind die Trauben qualitativ sehr hochwertig, so dass Weine von intensiver Farbe, Komplexität und Körper hervorbringen.

Der Name Polvanera - schwarzer Staub - leitet sich von der dunklen Farbe der Ackerböden der umliegenden Gegenden ab. Auf dem Weingut befindet sich ein moderner Keller zur Weinbereitung, sowie ein rustikaler aber dennoch sehr eleganter Verkostungsraum. Der großzügige Weinkeller ist eine Besonderheit: Er wurde mit einer Tiefe von acht Metern in den natürlichen Fels gehauen. Der Karstfels mit seiner ganzjährig konstanten Temperatur und Luftfeuchtigkeit ist eines der Markenzeichen der Polvanera-Produkte. Es ist dieser besondere Ort, welcher die dort ruhenden und reifende Weine so einzigartig macht und diesen schließlich den DOC-Status 'Primitivo Gioia del Colle' als kontrollierte Ursprungsbezeichnung einbrachte.

Filippo Cassano - ein Winzer mit einer langen Familientradition - ist es gelungen, seinem ansprechenden Stil, treu zu bleiben, und den authentischen Geschmack der Trauben zu konzentrieren. Die historischen Weinbäume, von denen die besten Trauben gewonnen werden, legen neben der modernen Kellertechnik hierfür die Grundlage. Diese Synthese zwischen Tradition und Innovation ermöglicht Weine, die deutlich das Terroir widerspiegelt. Weine voll von Eleganz, außergewöhnlicher Frische und Mineralität. Die Weinlese beginnt je nach Jahresverlauf meist in der zweiten Septemberwoche. Die Trauben werden dabei auschließlich von Hand gelesen. Moderne Kellertechnik, sanfte Pressverfahren und Weinbereitungssysteme in Kombination mit der önologischen Kompetenz von Filippo Cassano und seinen Partnern garantieren Ihnen naturnah erzeugte Produkte von äußerst hoher Qualität. Polvanera bietet neben den exzellenten Primitivo-Weinen auch eine Reihe feiner Weißweine aus Fiano minutolo und Moscato. Aber auch Cassanos roter Aglianico, der Aleatico Rosato sowie versekteten Weine begeistern. - Gerardo

'Fünf Hektar Land mit 60 Jahre alten Rebkulturen in Alberello-Erziehung besitzt dieser Betrieb, einer der größten des Bereichs. Stilistisch unverkennbar, enthüllten sämtliche Polvanera-Etiketten einerseits eine ausgeprägte Struktur und - auch alkoholisch befeuerte - Kraft, während sie auf der anderen Seite frische Süffigkeit verbreiten und so das mediterrane Flair ihres Anbaugebietes unterstreichen.' - Gambero Rosso

Text & Bild Copyright by Das italienische Weindepot


Produzentendaten:
  • Gründungsjahr: 2003
  • Eigentümer: Filippo Cassano
  • Önologe: Filippo Cassano
  • Jahresproduktion: 200.000 Flaschen
  • Rebfläche: 25 ha
  • Traubenzukauf: nein
  • Bewirtschaftung: Naturnaher Anbau
Prämierungen:
  • Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet. Ein anderer Jahrgang erhielt:
  • [IT] Gambero Rosso: 2+ Gläser (von 3)
  • [IT] Luca Maroni: 85 Punkte (von 100)
  • [IT] I Vini d Veronelli: 3 Sterne (von 3) / 94 Punkte (von 100)
  • [IT] Le Guide de L'espresso: 4 Flaschen (von 5) / 17 Punkte (von 20)
  • [AT] Falstaff: 92 Punkte (von 100)
Inhaltsangaben:
  • Produktbezeichnung: Primitivo '17' DOC 2014
  • Region: Region: Apulien / Provinz: Bari
  • Erzeuger: Cantine Polvanera, Strada Vic. le Lamie Marchesana, I-70023 Gioia del Colle (Bari)
  • Alkoholgehalt: 16,5 % Vol.
  • Rebsorte(n): 100% Primitivo
  • Ausbau: Edelstahltank
  • Jahresproduktion: 11.000 Flaschen
  • Lagerpotenzial: 10 Jahre ab Jahrgang
  • Serviertemperatur: 16-18 ° C.
  • Verschlussart: Naturkorken
  • Produkttyp: Rotwein trocken
  • Inhalt: 0,75-Liter-Flasche
  • deklarierungspflichtige Zusatzstoffe: Enthält Sulfite.
  • Schlagworte (Tags): Primitivo, Cantine Polvanera, Apulien (Gioia del Colle), Primitivo, , Rotwein

Wir empfehlen ausserdem:
 
Puglia Primitivo 'Triusco' IGT 2015

Puglia Primitivo 'Triusco' IGT 2015


Rivera, Apulien (Andria)
€ 11,50
= € 15,33/l
Polvanera Primitivo '14' DOC 2013

Polvanera Primitivo '14' DOC 2013


Cantine Polvanera, Apulien (Gioia del Colle)
€ 10,90
= € 14,53/l
Primitivo '16' DOC 2013

Primitivo '16' DOC 2013


Cantine Polvanera, Apulien (Gioia del Colle)
€ 20,90
= € 27,87/l
Salento Primitivo 'Rivera' IGT 2016

Salento Primitivo 'Rivera' IGT 2016


Rivera, Apulien (Andria)
€ 6,50
= € 8,67/l
Salento Primitivo 'Barone Pazzo' IGT 2014

Salento Primitivo 'Barone Pazzo' IGT 2014


Vetrere, Apulien (Taranto)
€ 14,95
= € 19,93/l