Das italienische Weindepot

 0 Warenkorb
Castel Sallegg | Renaissance des Kalterer See

Castel Sallegg | Renaissance des Kalterer See



Land und Besitz rund um Castel Sallegg, zeigen die Spuren einer weit zurückliegenden und bewegten Vergangenheit. Traditionsbewusst und verantwortungsvoll führt die Familie von Kuenburg den Weinbau heute weiter. Die Keller im Schloss geben Zeugnis dafür, daß seit jeher Schlossleben und Weinbau miteinander verbunden waren. Die Hügel um den Kalterer See bilden ideale Voraussetzungen für den Weinbau. Geologische, geographische und klimatische Elemente bilden zusammen mit den dort verwendeten Rebstöcken die Grundlage für eine Weinproduktion höchster Qualität. Viele gute Lagen in und um Kaltern kann Georg Graf von Kuenburg sein Eigen nennen. Die feinfruchtigen Weißweine sind genauso gefragt wie die substanzreichen Roten. Zu weiterer Bekanntheit trug der legendäre Rosenmuskateller von Schloss Sallegg bei. - Gerardo

'Schloss Sallegg liegt oberhalb von Kaltern und ist einer der prächtigsten Ansitze im überetscher Land. Aufwändig und detailgenau restauriert, ist es mit seinem herrschaftlichen Treppenhaus, den prunkvollen Sälen und dem weitläufigen Park, der das Schloss umgibt, ein beredter Zeuge feudaler Zeiten. Mitte des 19. Jahrhunderts fiel Schloss Sallegg dem in Sizilien residierenden Fürsten Heinrich von Campofranco zu. Beim Umzug nach Südtirol nahm die Fürstin ein Bündel Moscato-Rosa-Reben mit und pflanzte sie 1850 in Schloss Sallegg an. Sie ergaben einen Wein, den die Grafen Kuenburg, die das Anwesen von Heinrich übernahmen, bis in die jüngste Vergangenheit exklusiv für sich reklamieren konnten und der ganz Schloss Sallegg in hellem Glanz erstrahlen ließ.' - Dr. Jens Priewe (Die Weine von Südtirol)


Filtern: · Alle | Sortieren:   ·   ·   ·   | 4 Artikel


Suedtiroler Goldmuskateller DOC 2018

Suedtiroler Goldmuskateller DOC 2018


Castel Sallegg, Suedtirol (Kalterer See)

Sein Duft spiegelt das typische Aromenspiel eines Moscato Giallo wider: Dieser Goldmuskateller aus der Lage 'Steinleiten' überzeugt mit Anklängen von grünem Apfel, dezenten Biskuitnoten, duftigen Orangenblüten, etwas Zitrus sowie Mango. Am Gaumen saftig und aromatisch mit einer dezenten Säure sowie einer sehr intensiven Frucht und Blütennote im Finale. - Gerardo

'Funkelndes, helles Strohgelb mit grünen Nuancen. Betörende, intensive Nase, zeigt üppige Noten nach Muskat, Bergamotte, Grapefruitschale und Zitronenmelisse. Im Ansatz zart und feingliederig, öffnet sich dann mit intensiven Frucht- und Gewürznoten, klar und geradlinig, wunderbar trockenes Finale, salzig. Ideal zum Aperitif - aber nicht nur.' - Falstaff

 

0,75-L-Fl. | Weisswein trocken | Alkohol: 13 % Vol. | Enthält Sulfite.

36 Flaschen auf Lager!    
€ 10,95 (14,60€/l)

Preis inkl. 19% USt · ggf. zzgl. Versandkosten · Lieferzeit 2-3 Werktage
Liefervorhersage für Deutschland & Österreich
· Jahrgang siehe Text


Suedtiroler Gewuerztraminer DOC 2018

Suedtiroler Gewürztraminer DOC 2018


Castel Sallegg, Suedtirol (Kalterer See)

Die typischen Aromen von Minze, feiner weißer Gartenrosen sowie im Hintergrund dezenter exotischer Lychees verwöhnen die Nase. Dieser Gewürztraminer ist am Gaumen angenehm, mit viel Schmelz und einer feinen Säure mit guter Länge. Er verfügt über ein ausgezeichnetes Lagerpotential, mit längerer Reife wird dieser Wein zunehmend facettenreicher. - Gerardo

 

0,75-L-Fl. | Weisswein trocken | Alkohol: 14,5 % Vol. | Enthält Sulfite.

36 Flaschen auf Lager!    
€ 11,95 (15,93€/l)

Preis inkl. 19% USt · ggf. zzgl. Versandkosten · Lieferzeit 2-3 Werktage
Liefervorhersage für Deutschland & Österreich
· Jahrgang siehe Text


Suedtirol Weiss 'Ars Lyrica' DOC 2013

Suedtirol Weiss 'Ars Lyrica' DOC 2013


Castel Sallegg, Suedtirol (Kalterer See)

Das Zusammenspiel dieser verschiedenen Sorten sowie der auf 1 kg pro Stock reduzierte Ertrag und der lange (9 Monate) und schonende Ausbau im Edelstahl und zu einem Teil im französichen Tonneaux zu 500 Litern lassen einen Wein entstehen, der diesen Namen verdient: 'Ars Lyrica' ist ein kunstvolles Gedicht, sowohl im Duft, als auch am Gaumen. Der Wein ist hellgelb mit leicht grünlichen Reflexen. In der Nase überwiegen Aromen von rosa Grapefruit, Pfirsich sowie dezente Brennnesselnoten. Am Gaumen ist dieser Wein frisch und saftig, mit gut eingebundener Säure und einer guten Struktur sowie einem anhaltenden Abgang. - Gerardo

 

0,75-L-Fl. | Weisswein trocken | Alkohol: 13 % Vol. | Enthält Sulfite.

15 Flaschen auf Lager!    
statt € 18,00 jetzt € 15,95 (21,27€/l)

Preis inkl. 19% USt · Streichpreis = bisherige UVP · ggf. zzgl. Versandkosten · Lieferzeit 2-3 Werktage
Liefervorhersage für Deutschland & Österreich
· Angebot gültig solange Vorrat reicht


Terlaner Weissburgunder 'Pratum' DOC 2013

Terlaner Weissburgunder 'Pratum' DOC 2013


Castel Sallegg, Suedtirol (Kalterer See)

Die Trauben für den Terlaner Weissburgunder 'Pratum' stammen von den ältesten Rebstöcken der Lage Prey, deren Name sich aus dem lateinischen pratum ableitet. Sie gedeihen dort auf 550 m Meereshöhe auf Porphyrschotter und Grödner Sandstein. Zwei Drittel reifen für 9 Monate im Edelstahlfass während das restliche Drittel für dieselbe Zeit im französischen Tonneaux-Fass gelagert wird. Die Farbe des Weines ist ein helles Strohgelb mit grünlichen Reflexen. In der Nase finden sich Aromen von Pfirsich, exotischen Früchten und Vanille. Am Gaumen präsentiert sich dieser Weissburgunder mineralisch mit ausgewogener Säure und lang anhaltendem Abgang. - Gerardo

'Funkelndes Strohgelb mit leicht grauen Nuancen. Klar gezeichnete Nase mit schön gereifter Frucht, nach frischem, knackigem Apfel, Nektarinen und Walnüssen. Blüht am Gaumen schön auf, geschliffen, viel klare Frucht, salzig, baut sich gut auf, im Finale leicht gereifte Noten.' - Falstaff

'There is a lot of great Pinot Bianco coming out of Alto Adige these days. The 2013 Alto Adige Pinot Bianco Pratum is one of those great finds from Northern Italy. This is a steady and true wine that offers variety-specific tones of pear, Golden Delicious apple, pine nut and honey. The intensity is not obvious, but it creeps up on you slowly as the bouquet evolves in the glass. In the mouth, Pratum is well textured, bright and crisp.' - Robert Parker


· Limitiert auf maximal 12 Flaschen pro Bestellung

 

0,75-L-Fl. | Weisswein trocken | Alkohol: 13,5 % Vol. | Enthält Sulfite.

auf Lager!    
statt € 25,95 jetzt € 22,95 (30,60€/l)

Preis inkl. 19% USt · Streichpreis = bisherige UVP · ggf. zzgl. Versandkosten · Lieferzeit 2-3 Werktage
Liefervorhersage für Deutschland & Österreich
· Angebot gültig solange Vorrat reicht


 

Castel Sallegg | Renaissance des Kalterer See



Kaltern ist für viele der Inbegriff des Südtiroler Weins schlechthin. Diesen Ruf verdankt Kaltern nicht nur seinem berühmten See, sondern seinen vorteilhaften Weinbaubedingungen ganz allgemein. Die südländisch geprägte Hügellandschaft birgt traumhafte Weinberge mit bester Hangneigung und mit eindrucksvollem Blick auf den See. Die mineralstoffreichen Böden bestehen überwiegend aus Sand, Lehm und Mergel - eine Mischung die dem Wein einen ganz besonderen Charakter zu vermitteln vermag.

Aus kommerziellen Gründen wurde das Gebiet des Kalterer See leider sehr weit gefaßt, wir beschränken uns auf die Kernzone, welche den Zusatz 'Auslese Klassisch' tragen darf. Die klassischen Lagen befinden sich alle in Sichtweite des Sees, so auch die Lage 'Bischofsleiten' vom Castell Sallegg, in St. Josef am See. Der Kalterersee wird aus der eingeborenen Rebsorte Vernatsch gekeltert, die in Südtirol eine herausragende Stellung für die Bereitung von Rotwein einnimmt. Die daraus gewonnen Rotweine sind von hellem Himbeerrot, mit dezenter Himbeerfrucht und feiner Kräuterwürze. Im Finale verspricht der Wein einen feinen Mandelgeschmack und zeigt eine dezente Säure mit milden Tanninen. Der Wein vom Kalteresee verstellt heute nicht mehr den Blick auf eine Reihe anderer, ganz herausragender Rotweine wie den rubinroten Pinot Nero, dunklen Cabernet, den granatroten Merlot oder den purpurroten Lagrein, alle aus der Lage St. Josef am See.

Das Weingut befindet sich im Besitz der Grafen von Kuenburg, der direkten Erbfolge des Fürsten von Campofranco folgend. Fast unbemerkt haben sich Südtirols Weine zu den besten südlich der Alpen entwickelt, was am Fleiß, dem Ehrgeiz und einer Mentalität liegt, wie man sie gerne an den kulturellen Nahtstellen findet. Dieses Spannungsfeld spürt man in den ehrwürdigen alten Mauern des historischen Castel Sallegg in Kaltern, es weht ein frischer Wind in Südtirol. Verantwortlich dafür ist der junge Önologe Matthias Hauser, der Veränderungen großzügig eingeführt hat und vor allen Dingen die Qualitätsentwicklung fokussierte. Ausdrucksstarke Rotweine, frische, fruchtige, im modernen Stil durch Temperaturregelung erzeugte Weißweine sind das Ergebnis. Die Basis bieten rund 30 ha beste Lagen am Kalterer See mit zum Teil bis zu 50 Jahre alten Rebstöcken, die auf Schotterstein, rötlich gemahlenem Grödner Sandstein und teilweise warmen, luftdurchlässigen Böden dank eines speziellen Mikroklimas perfekt gedeihen. Die sorgfältige Pflege im Weinberg, konsequenter umweltschonender Anbau und eine schonende Vinifizierung ausschließlich aus eigenen Lagen und Schlossabfüllungen unterstützen die Qualitätsbemühungen des Hauses. In Eichenfässern reifen die kostbaren Weine im historischen, imposanten Keller des Schlosses, drei Stockwerke unter der Erde, bei idealen und konstanten Bedingungen das ganze Jahr über. - Gerardo

'Schloss Sallegg ist ein prachtvoller Ansitz inmitten der Rebberge von Kaltern, der einst von Erzherzog Rainer von Österreich erworben wurde und über Erbfolge in Besitz der Grafen Kuenburg gelangte. Heute leitet Georg Graf Kuenburg das stattliche Anwesen. Seit den 1990er-Jahren wurde viel in den Weinbau investiert. Der Keller wurde neu ausgestattet und die Weinberge akkurat in Guyot-Erziehung angelegt. Die Weine von Sallegg wachsen in den besten Lagen rund um den Kalterer See und auf den sanft ansteigenden Hügeln rings um die Ortschaft Kaltern. Das besondere Zusammenspiel von Landschaft und Bodenbeschaffenheit, von mediterranem und alpinem Klima verleiht den Weinen unverwechselbaren Charakter. Georg Graf Kuenburg legt darauf Bedacht, dass seine Weine trinkreif in den Verkauf kommen. Er baut daher seine Rotweine stets etwas länger aus. 'Nur so', sagt er, 'bieten die Weine höchsten Genuss als edle Begleiter bei Tisch.' Vor einigen Jahren wurden die Etiketten der Sallegg'schen Weine neu gestaltet. Sie wirken nun zeitgemäßer und verleihen den Weinen einen edleren Auf- tritt. Trotzdem spielt auch bei den neuen Etiketten die Tradition eine wichtige Rolle. Als Basis für die Neugestaltung diente ein altes Etikett aus den 1960er-Jahren.' - Falstaff

'Mit jedem Jahr erklimmt das Castel Sallegg, eine Besitzung der Grafen von Kuenburg in Kaltern, eine weitere Stufe auf der Qualitätsleiter. Hinzu kommt, dass der neue, junge Kellermeister Matthias Hauser sein Metier versteht und das Projekt Sallegg mit klaren Ideen vorantreibt.' - Gambero Rosso