Das italienische Weindepot
 
 

Blog: Montepulciano | Rebsorte



Montepulciano vs. Montepulciano d'Abruzzo
Montepulciano - das ist doch der Wein aus der südlichen Toskana, aus dem kleinen Städtchen Montepulciano! So beginnen viele Gespräche zu diesem Thema. Die wichtige adriatische Rebsorte Montepulciano wird oft mit der gleichnamigen Stadt in der südlichen Toskana verwechselt. Für die toskanischen Erzeuger von Vino Nobile di Montepulciano ist dies zu einem solchen Ärgernis geworden, dass sie große Anstrengungen unternommen haben, um den leicht zu verwechselnden Namen zu vermeiden. Der toskanische Nobile di Montepulciano enthält jedoch keinen Tropfen der Rebsorte Montepulciano, sondern wird fast überwiegend aus der Rebsorte Sangiovese hergestellt. Wir möchten hier das viel unterschätzte Potenzial der adriatischen Rebsorte Montepulciano näher beleuchten.

Das (unbekannte) Potenzial
Während die einschlägige Literatur über Nebbiolo (Barolo, Barbaresco...) und andere Rebsorten wie Sangiovese (Chianti, Brunello...) schier endloses Material enthält, ist es um die Rebsorte Montepulciano eher still. Gelegentlich wird mitleidig auf einen Bauernwein verwiesen, aber es wäre fatal, daraus zu schließen, dass die Qualität der Rebsorte mittelmäßig ist. Das Gegenteil ist der Fall, zumindest wenn diese Rebsorte entsprechend angebaut wird, aber das gilt auch für alle anderen Rebsorten. Mit sorgfältiger Weinbergspflege, begrenzten Erträgen, optimalen Wetterbedingungen und einer glücklichen Hand kann man das enorme Potenzial eines großen, autochthonen Weines der Adria entdecken. Ein Indiz dafür ist auch die Tatsache, dass sein Wein seit Jahrzehnten als Verstärker für schwache Rotweine aus Mittel- und Norditalien sehr gefragt ist.

Die Lieferanten sind hauptsächlich Genossenschaften und verkaufen nicht unbedingt ihre Spitzenqualitäten, wenn sie sie haben. Bisher erschien der Montepulciano d'Abruzzo oft als billiger Massenwein, hinter dem riesige Genossenschaften mit teilweise bis zu 10.000 Mitgliedern stehen. All dies mag in einer Zeit notwendig gewesen sein, in der Wein wie Bier konsumiert wurde, aber diese Zeit ist vorbei. All diese Eindrücke lenken von einem der besten Rotweinpotenziale Italiens ab, dem Montepulciano d'Abruzzo, zu dem auch der Rosso Piceno und der Rosso Conero gehören, die überwiegend aus Montepulciano-Trauben hergestellt werden.

Die Eigenschaften
Das Herkunfts- und Verbreitungsgebiet der Rebsorte Montepulciano liegt in der Umgebung von Chieti in den Abruzzen und im Gebiet von Ascoli Piceno in den südlichen Marken, d.h. hauptsächlich an der Adriaküste. Sie wird an nach Süden ausgerichteten Hängen in Höhenlagen von bis zu 500-600 Metern angebaut, wobei die besten Ergebnisse in Höhenlagen von etwa 300 Metern zu erwarten sind. Der Austrieb und die Reifung der Beeren erfolgen spät, was für gute Lagen mit leichten, kalkhaltigen Böden geeignet ist. Die Trauben sind mittelgroß bis zylindrisch, mit lockeren Beeren. Die Beere ist mittelgroß, oval, schwarz-violett, duftend, dickschalig.

Die dicken Schalen produzieren bei Reife eine enorme Menge an Farbe. Der Wein ist körperreich, robust, samtig, voll, mit niedrigem Säuregehalt und einer dunklen rubinroten Farbe, leicht tanninhaltig in der Jugend. Für eine längere Reifung geeignet, dann weich, fein und ausgewogen. Einige Montepulciano-Weine können sehr jung getrunken werden, d.h. nur sechs Monate nach der Ernte. Die meisten Winzer lagern ihren Montepulciano jedoch ganze zwölf Monate lang in Holzfässern. Bei großen Gewächsen wird die Reifezeit in großen oder kleinen Eichenfässern sogar noch verlängert. Dies verleiht dem Wein mehr Finesse und Komplexität.

Wenn es um Wein geht, interessieren sich die Weintrinker vor allem für den Alkoholgehalt, aber es gibt auch Polyphenole im Wein, insbesondere im Rotwein. Das liegt am Herstellungsverfahren, denn die Polyphenole stammen aus den Schalen der Trauben. Vor allem die dickschaligen Trauben sind optimale Polyphenol-Lieferanten. - Gerardo [TS01/24]


Montepulciano Rebsorte

Steckbrief
NameMontepulciano
RubrikRebsorte
SynonymeBordelais, Cordisco, Montepulciano D'Abruzzo

Shop: Montepulciano
´San Clemente´ Montepulciano d'Abruzzo Riserva DOC 2017 (6er Holzkiste), Zaccagnini, Abruzzen

San Clemente Montepulciano d'Abruzzo Riserva DOC 2017 (6er Holzkiste), Zaccagnini


Zaccagnini, Abruzzen
€ 152,00
33,78 €/L
´Quinta Regio´ · Offida Rosso DOC 2017, Simone Capecci, Marken

Quinta Regio · Offida Rosso DOC 2017 (Bio), Simone Capecci


Simone Capecci, Marken
€ 29,95
39,93 €/L
´Collemura´ · Rosso Piceno DOC 2021, Simone Capecci, Marken

Collemura · Rosso Piceno DOC 2021, Simone Capecci


Simone Capecci, Marken
€ 7,95
10,60 €/L
´Picus´ · Rosso Piceno Superiore DOC 2021, Simone Capecci, Marken

Picus · Rosso Piceno Superiore DOC 2021 (Bio), Simone Capecci


Simone Capecci, Marken
€ 13,95
18,60 €/L
´Picus´ · Rosso Piceno Superiore DOC 2020, Simone Capecci, Marken

Picus · Rosso Piceno Superiore DOC 2020 (Bio), Simone Capecci


Simone Capecci, Marken
€ 12,50
16,67 €/L
´Fonte Cupa´ · Montepulciano d' Abruzzo Colline Teramane DOC 2018, Camillo Montori, Abruzzen

Fonte Cupa · Montepulciano d' Abruzzo Colline Teramane DOC 2018, Camillo Montori


Camillo Montori, Abruzzen
€ 16,95
22,60 €/L