Das italienische Weindepot
 
 0 Warenkorb

Blog: Cantina Sant' Andrea


Latium

Im Jahr 1968 wurden die ersten Trauben in den Weinbergen der Cantina Sant' Andrea geerntet und verarbeitet, wo die ersten Kunden noch Weinflaschen mit handbeschrifteten Etiketten erhielten. Erst nach und nach zogen Weinfässer ein und eine langjährige Familientradition fand ihre Fortsetzung. Der Clan der Eigentümerfamilie Pandolfo verfolgt zwei Ziele, das erste bezieht sich auf die Erneuerung und das Experimentieren mit bekannten Rebsorten, das zweite auf die Tradition und die Wiederentdeckung der Vergangenheit mit teilweise fast ausgestorbenen Rebsorten. Die unmittelbare Umgebung des Weinguts ist fast frei von Weinbautradition, obwohl sie mit ihrem außergewöhnlichen Mikroklima ideal für Verkostungen und Experimente ist. Hier gedeihen hauptsächlich internationale Rebsorten wie Merlot und Cabernet, anstatt einheimischen Rebsorten den Vorzug zu geben.

Versteckt in den kargen Hügeln, die die Stadt Terracina umgeben, kann man alte Rebsorten und die daraus hergestellten Weine wiederentdecken, die schon die Römer kannten und schätzten, wie den Cesanese, den Trebbiano und den hochwertigen Moscato di Terracina. Die Weinkellerei der Pandolfos wurde innerhalb eines Jahrzehnts komplett renoviert und die Technologie auf den neuesten Stand gebracht. Dazu gehören sanfte Weinpressen für süße und geschätzte Moste sowie temperaturkontrollierte Edelstahltanks, um die Eigenschaften der aromatischen Weine zu verbessern. Vor kurzem wurde auch eine Photovoltaikanlage installiert, um die Kellerei energieautark zu machen. In dieser Hinsicht haben alle Bemühungen der Pandolfos das Ziel, das, was die Natur und der Weinberg hervorbringen, bestmöglich zu begleiten.

Auf den kargen Hügeln südlich von Rom, die die Stadt Terracina umgeben, wachsen antike Muskatoreben, die schon die Römer kannten und schätzten. Das außergewöhnliche Mikroklima hat hier eine besondere Sorte der Muskattraube hervorgebracht. Dank des sorgfältigen Anbaus im Weinberg und der sauberen Reifung im Keller ist der 'Moscato di Terracina - Oppidum' wohl die spannendste Empfehlung: Der bouquetreiche Weißwein hat eine kräftige, strohgelbe Farbe mit goldenen Reflexen. In der Nase ist er intensiv und typisch für Muscat: Noten von exotischen Früchten, Aprikosen und getrockneten Rosenblättern, komplex und üppig - die Beschreibung 'raumfüllend' drängt sich auf, ohne negativ klingen zu wollen. Am Gaumen ist er reichhaltig und vollmundig, mit ausgewogener Säure und überschwänglichem Aroma, mit einem anhaltenden Abgang. Die wichtigste Eigenschaft ist jedoch, dass der Wein trocken ist, entgegen der üblichen Verarbeitung als Süßwein ist der Moscato di Terracina Secco 'Oppidum' einer der wenigen, trockenen Muskateller - und gerade deshalb so beliebt. Aus der gleichen, lokalen Traube wird auf Sant'Andrea auch ein bemerkenswerter Spumante gekeltert. - Gerardo [TS06/22]

"Mit zwei verschiedenen Bodenarten müssen sich die Pandolfo auseinandersetzen. Das Hinterland der Küste besteht aus sandiger Erde, in der die an Pergolen erzogenen Malvasia und Trebbiano ausgezeichnete Ergebnisse liefern. In der Ebene von Campo Soriano - übrigens ein schönes Beispiel für den wiedererweckten Weinbau - herrscht ein toniger Untergrund vor. Für den Rotweinsektor plant man bei der Sant’ Andrea eine Neuanlage der alten Rebflächen, wiewohl man derzeit mit dem Moscato di Terracina weiterhin die aufregendsten Resultate erzielt." - Slow Wine

"Die Familie Pandolfo hat sich viel herumgetrieben in der Welt, bis nach Tunesien hat es die gebürtigen Sizilianer verschlagen. Letztlich aber sind sie, nunmehr schon vor Jahrzehnten, in Terracina gelandet, wo sie sich prächtig eingelebt haben. In der hiesigen Weinszene machten sie sich mit der Aufwertung der einheimischen Moscato-Rebe einen Namen, die, vormals lediglich als Tafeltraube in Gebrauch, mittlerweile eine eigene DOC für sich beanspruchen darf. Die Sant’Andrea dekliniert die Moscato di Terracina in fünf verschiedenen Unterarten, hat aber auch noch andere autochthone Reben in ihrem Leistungsverzeichnis." - Gambero Rosso


Cantina Sant' Andrea
Steckbrief
NameCantina Sant' Andrea
Art/SeiteLatium
Gründungsjahr1964
EigentümerGabriele Pandolfo
ÖnologeGabriele & Andrea Pandolfo
Jahresproduktion450.000
Rebfläche (Hektar)70
Traubenzukauf30%
Bewirtschaftungkonventionell

Mehr Cantina Sant' Andrea
´Incontro al Circeo´ · Circeo Rosso DOC 2018, Cantina Sant'Andrea, Latium

Incontro al Circeo · Circeo Rosso DOC 2018, Cantina Sant'Andrea


Cantina Sant'Andrea, Latium
€ 8,95
11,93 €/L
´Riflessi´ · Circeo Bianco DOC 2021, Cantina Sant'Andrea, Latium

Riflessi · Circeo Bianco DOC 2021, Cantina Sant'Andrea


Cantina Sant'Andrea, Latium
€ 6,95 jetzt € 6,49
8,65 €/L
´Capitolium´ · Moscato di Terracina Passito IGT 2017, Cantina Sant'Andrea, Latium

Capitolium · Moscato di Terracina Passito IGT 2017, Cantina Sant'Andrea


Cantina Sant'Andrea, Latium
€ 15,95
31,90 €/L
´Templum´ · Spumante Dolce DOC (2020), Cantina Sant'Andrea, Latium

Templum · Spumante Dolce DOC (2020), Cantina Sant'Andrea


Cantina Sant'Andrea, Latium
€ 11,50
13,99 €/L
Spumante Moscato Rosa Dolce IGT (2020), Cantina Sant'Andrea, Latium

Spumante Moscato Rosa Dolce IGT (2020), Cantina Sant'Andrea


Cantina Sant'Andrea, Latium
€ 8,95
11,93 €/L
´Oppidum´ · Spumante Brut Lazio Moscato DOC 2020, Cantina Sant'Andrea, Latium

Oppidum · Spumante Brut Lazio Moscato DOC 2020, Cantina Sant'Andrea


Cantina Sant'Andrea, Latium
€ 11,50 jetzt € 10,49
13,99 €/L