Das italienische Weindepot
 
 

Blog: Forteto della Luja | Piemont




In den sanften Hügeln des Piemont, eingebettet in das charmante Loazzolo, liegt ein Kleinod der Weinproduktion - Forteto della Luja. Dieses italienische Weingut, von dem selbst erfahrene Weinkenner noch nie etwas gehört haben dürften, erhebt sich bescheiden inmitten eines WWF-geschützten Naturparks. Aber Größe ist nicht alles, und Forteto della Luja beweist eindrucksvoll, dass wahre Meisterschaft oft in kleinen, subtilen Nuancen liegt.

Die Ursprünge dieses Weinguts gehen auf das Jahr 1826 zurück, als es von der Familie mütterlicherseits des heutigen Besitzers Giovanni Scaglione an seinen heutigen Standort verlegt wurde. Historische Gebäude aus dem späten 17. Jahrhundert und ein Steinkeller zeugen von der tief verwurzelten Tradition, die diesen Ort durchdringt. Bis 1985 lag der Schwerpunkt auf dem Anbau von Trauben für den Verkauf, und nur ein kleiner Teil wurde für die Weinbereitung verwendet.

Der eigentliche Wendepunkt in der Geschichte von Forteto della Luja kam 1985, als Giacomo Bologna, inspiriert von der alten Tradition von Giovannis Urgroßvater, die Moscato-Trauben für den Moscato Passito Piasa Rischei überreifen ließ. Dieser beeindruckende Wein erhielt renommierte Auszeichnungen und wurde 1992 in der Gazzetta Ufficiale als Loazzolo Spätlese DOC veröffentlicht. Ein Meilenstein, der das Forteto della Luja in die Riege der renommierten Weinproduzenten Italiens katapultierte. Die Loazzolo DOC gilt heute als die kleinste in Italien - eine echte Rarität.

Der Name Forteto della Luja erinnert an die umliegenden Wälder, die vom Rio Luja durchflossen werden und die Weinberge des Gutes umgeben. Seit 2007 ist dieses Weingut nicht nur ein Ort des Weinbaus, sondern auch eine vom WWF zertifizierte Oase für die Natur. Seit 2011 wurde die atemberaubende Umgebung auch in ein Lehrzentrum für die Universität der Gastronomischen Wissenschaften von Pollenzo umgewandelt, wobei Giovanni Scaglione, ein Bio-Viehzüchter, die Verantwortung für diese Naturoase übernommen hat.

Die Größe mag im Vergleich zu manchen Branchenriesen winzig erscheinen, aber das ist kein Nachteil - im Gegenteil. Forteto della Luja beweist, dass wahre Qualität oft in der Sorgfalt, dem Respekt vor der Natur und der Hingabe an das Handwerk zu finden ist. Das Weingut befindet sich derzeit in einer spannenden Umstellung auf biologischen Anbau, wobei der Schwerpunkt weiterhin auf der Erzeugung von Weinen von beeindruckender Qualität liegt. Das macht das Forteto della Luja nicht nur zu einem Ort des Genusses, sondern auch zu einem Symbol für die Verbindung von Weinbau, Naturschutz und nachhaltiger Landwirtschaft. In der Ruhe und Abgeschiedenheit dieses Weinbergs in Loazzolo entfaltet sich eine Weinreise, die nicht nur den Gaumen, sondern auch die Seele berührt. - Gerardo [TS01/24]


Forteto della Luja Piemont © www.fortetodellaluja.it

Steckbrief
NameForteto Della Luja
RubrikPiemont
Gründungsjahr1826
EigentümerFamilie Scaglione
ÖnologeGiovanni & Gianluca Scaglione
Jahresproduktion (Fl.)45.000
Rebfläche (Hektar)9
TraubenzukaufNein
BewirtschaftungNaturnah
Familiengeführt / KleinkellereiJa

Shop: Forteto della Luja
´Geschenk: Le Grive´ · 2x Le Grive Monferrato Rosso (2er Geschenkbox), Forteto della Luja, Piemont

Geschenk: Le Grive · 2x Le Grive Monferrato Rosso (2er Geschenkbox), Forteto della Luja


Forteto della Luja, Piemont
€ 43,95
29,30 €/L
´Mon Ross´ · Barbera d'Asti DOCG 2022, Forteto della Luja, Piemont

Mon Ross · Barbera d'Asti DOCG 2022, Forteto della Luja


Forteto della Luja, Piemont
€ 10,95
14,60 €/L
´Piasa Sanmaurizio´ · Canelli Moscato d' Asti DOCG 2023, Forteto della Luja, Piemont

Piasa Sanmaurizio · Canelli Moscato d' Asti DOCG 2023, Forteto della Luja


Forteto della Luja, Piemont
€ 10,95
14,60 €/L
´Le Grive´ · Monferrato Rosso DOC 2021, Forteto della Luja, Piemont

Le Grive · Monferrato Rosso DOC 2021, Forteto della Luja


Forteto della Luja, Piemont
€ 19,95
26,60 €/L