Das italienische Weindepot

 

 0 Warenkorb

Ligurien

Ligurien



Ligurien liegt auf einem 246 km langen Küstenstreifen. Genua bildet die Verbindung zwischen der Riviera di Ponente, die sich bis zur französischen Còte d'Azur erstreckt und der Riviera di Ponente, die bis zur Toskana reicht. Die ligurischen Berge fallen fast direkt ins Meer ab und lassen nur wenig Raum für Ebenen, die fast ausschließlich aus überschwemmungsablagerungen gebildet werden. Trotz dieser ungünstigen Voraussetzungen hat der Mensch im Verbund mit der durch die Alpen vor Nordwind geschützten Lage und dem durch das tyrrhenische Meer milden Klima diesen Landstrich in eines der produktivsten Agrargebiete verwandelt. Im Gebiet um San Remo wachsen Blumen und Pflanzen, Orangen und Zitronen in der ganzen Region. Die mittleren Lagen der Riviera di Ponente sind reich an Olivenhainen, aus denen das fein-milde, berühmte ligurische Olivenöl stammt, während in den Cinque Terre die Weinberge in den steilsten Lagen auf kleinen Terrassen dem Berg abgerungen wurden. - Gerardo

Hinweis: Die regionalen Weine in dieser Liste stellen lediglich einen Auszug aus unserem Sortiment dar. Bitte nutzen Sie die Navigation am linken Rand um sich einen Überblick zu verschaffen. Wenn Sie 'Weingut' anwählen, so öffnet sich ein Untermenu welches Ihnen die jeweiligen Weingüter nach Region sortiert auflistet. Auf diese Weise können Sie noch viele weitere Weine aus den Regionen Italiens entdecken.


Filtern: Rotwein WeißweinSortieren: 3 Artikel


Pigato 'Nin' Riviera ligure di ponente DOP 2018

Pigato 'Nin' Riviera ligure di ponente DOP 2018


Sommariva, Ligurien (Savona)

Pigato ist eine autochthone weisse Rebsorte, welche ausschließlich in Ligurien kultiviert wird. Vor allem um die Ortschaft Albenga werden aus ihr kräftige und äußerst schmackhafte Weissweine gekeltert. Ihr Name leitet sich vom Dialektausdruck 'Pigau' für die fleckigen Beerenschalen ab. Die Rebe ist vermutlich eine Mutation der Rebsorte Vermentino. Sie bringt charaktervolle Weissweine, mit aromatischem Duft und fruchtig-trockenem Geschmack hervor, die eine gewisse Robustheit und Lagerfähigkeit aufweisen. Hervorragend zu leichten Fischgerichten, als Aperitif aber auch zu Nachspeisen geeignet. - Gerardo

 

0,75-L-Fl. | Weisswein trocken | Alkohol: 12,5 % Vol. | Enthält Sulfite | Preis inkl. 16% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 10,90 (14,53€/l)
am Lager  

Rossese 'Dee' Riviera ligure di ponente DOP 2018

Rossese 'Deè' Riviera ligure di ponente DOP 2018


Sommariva, Ligurien (Savona)

Die 'Rossese' ist eine autochthone Rebsorte Liguriens. Sie ist zwar schwach im Ernteertrag, jedoch sehr hochwertig. Rubinrot in der Farbe, das mit der Reifung zu Granatrot tendiert. Im Bouquet charakteristisch mit angenehmen Noten von Walderdbeeren und Blumen; ein Bouquet, das mit der Zeit noch ätherischer und umfangreicher wird. Im Geschmack trocken, weich, warm, mit einer angenehmen, leicht bitteren Note. Die Weine aus der Rossese-Traube bilden die Brücke zwischen Rot- und Rosewein. Ein perfekter Begleiter zu Nudel-, Fisch-, Fleisch- und Wildgerichten. - Gerardo

 

0,75-L-Fl. | Rotwein trocken | Alkohol: 12,5 % Vol. | Enthält Sulfite | Preis inkl. 16% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 10,95 (14,60€/l)
Bestand: 23   

Vermentino 'Rue' Riviera ligure di ponente DOP 2018

Vermentino 'Rue' Riviera ligure di ponente DOP 2018


Sommariva, Ligurien (Savona)

Der Vermentino ist ein Klassiker unter den Weissweinen aus Ligurien. Diese Rebsorte reift relativ spät und ergibt Weine mit intensiv fruchtigem und aromatischem Bouquet. Der sortenreine Vermentino di Albenga ist trocken, frisch und harmonisch am Gaumen, mit Anklängen von Mandeln und etwas Bittergout im Abgang. - Gerardo

'...Vermentino mit einem spektakulärem Duftschatz aus aromatischen Kräutern. Sein markanter Mineralton macht den Wein zu einem idealen Begleiter von Speisen, auch der deftigeren Art.' - Gambero Rosso

 

0,75-L-Fl. | Weisswein trocken | Alkohol: 12,5 % Vol. | Enthält Sulfite | Preis inkl. 16% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 11,95 (15,93€/l)
am Lager  
 

Ligurien



Ligurien sollte man eigentlich vom Meer her erreichen, denn auf die See hinaus blickt dieses Land, und unter ehrwürdigen abendländischen Hafenstädten war Genua seit jeher der bedeutendsten eine. Hier, an langgezogener Küste, wohnt denn auch ein altes Seefahrervolk, und das dem, was das Meer und was das enge Hinterland, das sich zum Apennin hinaufzieht, an Nahrung zu bieten vermögen, hat es sich seine eigene Küche geschaffen. Und es hat Speisen erfunden, in denen sich Wasser und Land, in denen sich Fisch und Krustentier mit Blumenkohl, Rüben und Bohnen als ''Cappon magro'' zum Beispiel in einer einzigen Platte kulinarisch die Hand reichen. Und dann der Pesto! Diese einzigartige würzige Sauce, die zwar aus erlesenen Kräutern besteht, und dennoch wie Tang und Plankton aus den dämmrigen Tiefen ausschaut.

Nun lässt sich der Beruf des Seefahrers kaum mit jenem des Rebbauern vereinen, denn beide Verrichtungen brauchen alle Zeit, allen Einsatz und alle Liebe. Ligurien ist deshalb kein so ausgesprochenes Weinland wie das benachtbarte PIemont beispielsweise. Das heißt aber nicht, daß hier kein Wein wachsen würde, ganz im Gegenteil, denn wie wollte man ohne ihn dem Fisch die richtige Ehre erweisen? Ja, in einem Gebiet, in den berühmten Cinque Terre, sind die Ligurier sogar zu richtigen Weinbauern geworden. Und zu kühnen dazu, denn an den steilsten Felshängen hoch über dem Meer haben sie jeden Quadratmeter Boden, jede Nische, jeden Winkel dem Berg abgetrotzt, um der Rebwurzel Raum zu gewähren. Genua, Rivierei dei Fiori, San Remo, Santa Margherita, Rapallo - alles schön und erregend, gewiß, doch allein um dieser Cinque Terre willen und um des Weines willen, der dort zwischen Brandung und Felswand heranreift, würde sich die Reise nach Ligurien lohnen. - Gerardo

'über geraume Zeit hinweg führte Ligurien ein Mauerblümchendasein in der italienischen Weinlandschaft. Kaum jemand kannte die verschiedenen Marken, und nur selten fand man die eine oder andere Flasche in den Weinkarten der Restaurants. ...Die Qualität der Weine ist gestiegen, was auch jenseits Italiens nicht unbemerkt blieb, die öffentlichkeitsarbeit verbesserte sich, und - wohl am entscheidensten - die Hersteller sahen sich gezwungen, neue Absatzquellen zu erschließen.' - Slow Wine

'Hatten uns im vergangenen Jahr noch 50 Erzeuger 259 Etiketten vorgelegt, beteiligten sich diesmal 69 Kellereien mit über 358 Weinen, was einen Zuwachs von beinahe 40 Prozent bedeutet. Ein starkes Signal der Hoffnung! Denn daraus lässt sich ablesen, dass diese Region, in der man es fast immer mit kleinen und Kleinstbetrieben zu tun hat und die Winzer sich eher in scheuer Zurückhaltung üben, derzeit einen epochalen Wandel erlebt, der absolute Meister ihres Fachs stärker ins Rampenlicht rückt.' - Gambero Rosso