Das italienische Weindepot
 
 

Blog: Casa d' Ambra | Kampanien



Ischia ist so reich an Trauben und Weinreben, dass die Insel seit der Antike als zuverlässiger Weinlieferant gilt. Untersuchungen haben ergeben, dass sogar der Name 'Ischia' eng mit dem Weinbau verbunden ist: Die Römer nannten die Insel 'Aenaria', was wiederum vom griechischen Wort 'oinaria' abgeleitet wurde. Es bedeutet 'Land der Reben und Trauben'. Sie nannten die Insel auch 'Inarim', was laut den Dichtern Virgilio und Ovido 'Traube' bedeutet. Ein weiterer unwiderlegbarer Beweis ist eine Inschrift auf dem Nestor-Becher, einem 1954 auf der Insel gefundenen Artefakt. Die Inschrift preist den lokalen Wein und zeigt, dass die Griechen bereits im 8. Jahrhundert v. Chr. auf Ischia Wein anbauten. Die schöne vulkanische Landschaft und das mediterrane Klima haben den Weinbau auf der Insel nachhaltig beeinflusst. Auch der Boden hat einen starken Einfluss auf die Qualität der Produkte, vor allem in der Gegend um den Monte Epomeo, wo hauptsächlich vulkanischer Grünsteintuff zu finden ist.

Angeli matti - die verrückten Engel
Die geografische Abgeschiedenheit trägt ihren Teil dazu bei, dass sich auf jeder Insel einzigartige klimatische, geschichtliche und kulturelle Eigenschaften entwickeln. Der Weinbau auf Ischia ist daher nicht nur eine Einnahmequelle, sondern schützt auch die Landschaft und bewahrt ethische und kulturelle Traditionen.  Die Schwierigkeiten, mit denen die Winzer auf Ischia konfrontiert sind, hängen nicht nur mit der Landschaft zusammen, sondern auch mit sozioökonomischen Faktoren, die die Arbeit erschweren. All diese Faktoren führen dazu, dass der Weinbau auf Ischia nur mit großem Arbeitsaufwand und regelmäßigen Investitionen zu bewältigen ist. In Fachkreisen und in der Fachpresse haben sich die Winzer der Insel daher längst den Namen 'angeli matti" - verrückte Engel - verdient. Denn man muss schon verrückt sein, um heute auf Ischia Wein anzubauen - und ein Engel, um alles zu geben, um die Insel im Einklang mit der Natur zu bewirtschaften.

Abenteuer Weinlese
Die Weinlese auf Ischia findet zwischen dem 20. September und dem 10. Oktober statt, wobei einige Rebsorten in bestimmten Lagen etwas früher oder später reifen - was natürlich individuell berücksichtigt wird. Alle Trauben werden auf Ischia in mühevoller Handarbeit geerntet und anschließend in kleinen Kisten abtransportiert, um Beschädigungen zu vermeiden. Viele fleißige Hände sind nötig, um alle Weinberge rechtzeitig zu ernten, oft wird das Traubenmaterial auch mit so genannten Monorotaia' (kleinen Einschienenbahnen) direkt zur Kellerei transportiert, da ein ständiges Auf- und Absteigen für die Erntehelfer zu zeitaufwändig und mühsam wäre. Durch die Weinbereitung und den Ausbau bei d'Ambra wird das Hauptmerkmal der Ischia-Weine noch verstärkt: das delikate Bouquet und das angenehme Mandelaroma, die die Ischia-Weine zu den begehrtesten Weißweinen machen. Bereits 1966 erhielten die Ischia-Weine auf Antrag von Marios Brüdern Michele und Salvatore das DOC-Siegel. In jüngerer Zeit haben auch die sortenreinen Weine aus autochthonen Rebsorten wie Biancolella, Forastera und Per' e Palummo dieses Gütesiegel erhalten.

Die Weinproduktion
Am Fuße des Monte Epomeo, unterhalb eines spektakulären natürlichen Amphitheaters, liegt das moderne Gebäude mit temperaturkontrolliertem Gärkeller - das Herzstück von Casa d'Ambra. Auf einer Fläche von 3.500 Quadratmetern wird hier das gesamte Traubenmaterial gesammelt und der zweite Teil des Weinherstellungsprozesses beginnt: die Gärung und der Ausbau. Alle wichtigen Vorgänge finden hier statt, wo kurze Wege eine effiziente Arbeit ermöglichen: Gärung in Edelstahltanks, Reifung der Rotweine in kleinen und großen Holzfässern, Abfüllung und weitere Reifung in der Flasche bis zur Freigabe für den Markt. Die tägliche Produktionskapazität liegt bei maximal 80 Tonnen für die Weißweine und 25 Tonnen für die Rotweine. Die Edelstahltanks haben ein maximales Fassungsvermögen von 10.000 Hektolitern, während die Barriquefässer maximal 300 Hektoliter ausbauen können. Casa d'Ambra ist die älteste und größte Weinkellerei der Insel Ischia, ein sehr komplexes Unternehmen. Die jährliche Weinlese, bei der Trauben aus über 100 verschiedenen Weinbergen geerntet werden müssen, kommt einer logistischen Meisterleistung gleich. All diese Faktoren zusammen ergeben echte Steillagenweine von allerhöchster Qualität. - Gerardo [TS05/23]


Casa d' Ambra Kampanien © www.dambravini.com

Steckbrief
NameCasa D' Ambra
RubrikKampanien
Gründungsjahr1888
EigentümerAndrea D'Ambra
ÖnologeAndrea D'Ambra
Jahresproduktion (Fl.)500.000
Rebfläche (Hektar)18
Traubenzukauf80%
BewirtschaftungKonventionell

Shop: Casa d' Ambra
Ischia Bianco DOC 2022, Casa D'Ambra, Kampanien

Ischia Bianco DOC 2022, Casa D'Ambra


Casa D'Ambra, Kampanien
€ 9,50 jetzt € 8,99
11,99 €/L
Falanghina Campania DOC 2022, Casa D'Ambra, Kampanien

Falanghina Campania DOC 2022, Casa D'Ambra


Casa D'Ambra, Kampanien
€ 7,95 jetzt € 6,99
9,32 €/L
Vigna dei Mille Anni Ischia Per' e Palummo DOC 2016 (3er Holzkiste), Casa D'Ambra, Kampanien

Vigna dei Mille Anni Ischia Per' e Palummo DOC 2016 (3er Holzkiste), Casa D'Ambra


Casa D'Ambra, Kampanien
€ 79,95
35,53 €/L
Ischia Biancolella DOC 2022, Casa D'Ambra, Kampanien

Ischia Biancolella DOC 2022, Casa D'Ambra


Casa D'Ambra, Kampanien
€ 14,50
19,33 €/L
Vigna dei Mille Anni Ischia Per' e Palummo DOC 2016, Casa D'Ambra, Kampanien

Vigna dei Mille Anni Ischia Per' e Palummo DOC 2016, Casa D'Ambra


Casa D'Ambra, Kampanien
€ 24,95 jetzt € 21,99
29,32 €/L
Ischia Forastera DOC 2021, Casa D'Ambra, Kampanien

Ischia Forastera DOC 2021, Casa D'Ambra


Casa D'Ambra, Kampanien
€ 13,50 jetzt € 11,99
15,99 €/L