Das italienische Weindepot
 
 

Blog: Historische Rebsorten Italiens | Klassiker



Wiederenteckung der vergessenen Rebsorten Italiens
In den ausgedehnten Weinbergen Italiens gibt es neben den international bekannten Rebsorten auch zahlreiche autochthone Rebsorten, die lange Zeit übersehen wurden und fast in Vergessenheit geraten sind. In den letzten Jahrzehnten haben italienische Winzer und Weingüter jedoch zunehmend damit begonnen, diesen Schatz an Rebsorten zu heben. Unter diesen autochthonen Sorten befinden sich einige historische Rebsorten, die im Laufe der Zeit fast in Vergessenheit geraten waren. Jüngste Forschungen haben gezeigt, dass diese Sorten über ein erhebliches Potenzial verfügen, das aufgrund fehlender Technologien und Studien bisher weitgehend ungenutzt blieb.

Zu diesen vergessenen Rebsorten gehören sowohl Rot- als auch Weißweinsorten wie Pecorino und Vernaccia Nera. Diese Rebsorten sind von hoher Qualität und weisen eine hohe Resistenz gegenüber Schädlingen und Krankheiten auf.Ein weiterer Vorteil ist, dass einige der 'vergessenen' Rebsorten wie Garofanata im Vergleich zu internationalen Rebsorten wie Chardonnay Weine mit einem geringeren Alkoholgehalt hervorbringen, die jedoch vergleichbare Aromen aufweisen. Die italienische Weinlandschaft gibt allmählich ihre Geheimnisse preis, und die handwerklich arbeitenden Winzer sind bestrebt, diese Geheimnisse schmackhaft zu machen.

Pecorino, einst vom Aussterben bedroht, erlebt in den letzten Jahren eine Renaissance. Diese weiße Rebsorte, die vor allem in den Regionen Marken, Abruzzen und Umbrien vorkommt, war wegen ihres geringen Ertrags und ihrer Anfälligkeit für Krankheiten fast aufgegeben worden. Ihr einzigartiges Geschmacksprofil, das an blumige und fruchtige Noten mit einem Hauch von Mineralität erinnert, hat jedoch bei Winzern und Verbrauchern gleichermaßen neues Interesse geweckt. Heute erlangen Pecorino-Weine aufgrund ihres unverwechselbaren Charakters und ihrer hervorragenden Eignung für die Kombination mit Lebensmitteln sowohl im Inland als auch im Ausland immer mehr Anerkennung.

Auch die Vernaccia Nera, eine rote Rebsorte, die in der Region Marken beheimatet ist, erlebt ein Comeback. Die Vernaccia Nera ist für ihre tiefe Farbe und ihre kräftigen Tannine bekannt und ergibt Weine mit kräftigen Aromen und großem Alterungspotenzial. Obwohl die Vernaccia Nera in der Vergangenheit mit Problemen zu kämpfen hatte, wie z. B. der Vernachlässigung der Weinberge und der begrenzten Marktnachfrage, wird sie nun von Winzern wiederentdeckt, die ihre einzigartigen Eigenschaften und ihre kulturelle Bedeutung zu schätzen wissen.

Garofanata, eine weitere in Vergessenheit geratene Rebsorte, stößt bei italienischen Winzern auf neues Interesse. Diese weiße Rebsorte, die in der Region Venetien beheimatet ist, wurde einst in großem Umfang angebaut, geriet aber zugunsten kommerziell rentablerer Sorten allmählich in Vergessenheit. Ihre Fähigkeit, elegante und aromatische Weine mit einer erfrischenden Säure zu erzeugen, hat jedoch in den letzten Jahren zu einer Wiederbelebung geführt. Die Winzer betrachten die Garofanata als Symbol für das italienische Weinbauerbe und bemühen sich, ihr Erbe für künftige Generationen zu erhalten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die italienische Weinindustrie einen bemerkenswerten Wandel erlebt, da die Winzer die vergessenen Rebsorten des Landes wiederentdecken und neu beleben. Durch ihr Engagement und ihre Innovation bewahren diese Winzer nicht nur das reiche Weinbauerbe Italiens, sondern schaffen auch einzigartige und unvergessliche Weine, die das vielfältige Terroir und die kulturelle Identität Italiens widerspiegeln. Als Verbraucher haben wir die Möglichkeit, diese versteckten Juwelen zu entdecken und zu schätzen, denn jeder Schluck erzählt eine Geschichte von Widerstandsfähigkeit, Tradition und Innovation in der italienischen Weinherstellung. - Gerardo [TS03/24]


Historische Rebsorten Italiens Klassiker

Steckbrief
NameHistorische Rebsorten Italiens
RubrikKlassiker

Shop: Historische Rebsorten Italiens
´Mvria´ · Offida Pecorino DOC 2016, Simone Capecci, Marken

Mvria · Offida Pecorino DOC 2016, Simone Capecci


Simone Capecci, Marken
€ 49,95
66,60 €/L
Collequanto Vernaccia Nera DOC 2013, Terre di Serrapetrona, Marken

Collequanto Vernaccia Nera DOC 2013, Terre di Serrapetrona


Terre di Serrapetrona, Marken
€ 9,95 jetzt € 8,99
13,27 €/L
Robbione Vernaccia Nera Appassimento DOC 2011, Terre di Serrapetrona, Marken

Robbione Vernaccia Nera Appassimento DOC 2011, Terre di Serrapetrona


Terre di Serrapetrona, Marken
€ 21,95 jetzt € 19,99
26,65 €/L
´Collemura´ · Falerio Pecorino DOP 2021, Simone Capecci, Marken

Collemura · Falerio Pecorino DOP 2021, Simone Capecci


Simone Capecci, Marken
€ 7,95 jetzt € 7,50
10,00 €/L
´Fonte Cupa´ · Pecorino Colli Aprutini IGT 2022, Camillo Montori, Abruzzen

Fonte Cupa · Pecorino Colli Aprutini IGT 2022, Camillo Montori


Camillo Montori, Abruzzen
€ 12,95 jetzt € 11,99
15,99 €/L