Das italienische Weindepot

 0 Warenkorb
  

Lagrein Riserva 'Thurnhof' DOC 2014


Thurnhof, Suedtirol (Bozen-Haslach)

Lagrein Riserva 'Thurnhof' DOC 2014
Der Lagrein ist eine Südtiroler Lokalsorte und wegen ihrer besonderen Lagenansprüche kaum außerhalb Bozens verbreitet: Die Farbe ist von dunklem Karmesinrot mit violetter Tönung hin zu den Glasrändern. Der Duft erinnert an Holunder- und Brombeeren sowie dunkle Schokolade. Im Trunk sehr kräftiger und weicher Gerbstoff, der die Urwüchsigkeit dieser Sorte nicht leugnet. - gerardo.de

'Zum kellerinternen Spitzenreiter Saison erklären wir den ausgesprochen gelungenen Lagrein Scuro Riserva: Konzentriert und harmonisch führt er kräftige Tannine und eine einnehmende Frische ins Feld, die ihn als verführerischen Trinkgenuss ausweist.' - Gambero Rosso

'Intensive Steinobstnase, am Gaumen kompakt, die Tannine robust, die Säure spürbar, endet feinherb auf Aromen von schwarzen Johannisbeeren.' - Vinum

0,75-L-Fl. | Rotwein trocken | Alkohol: 13,5 % Vol. | Enthält Sulfite.

3 Flaschen auf Lager!    
€ 19,95 (26,60€/l)

Preis inkl. 19% USt · ggf. zzgl. Versandkosten · Lieferzeit 2-3 Werktage
Liefervorhersage für Deutschland & Österreich
· Jahrgang siehe Text


Lagrein Riserva 'Thurnhof' DOC 2014 von Thurnhof, Suedtirol (Bozen-Haslach)

Thurnhof, der Hof 'ab dem Turen' lag zu Füßen der Burg Weinegg und unterstand den Herren von Weineck. Meinhard II, Graf von Tirol, machte der Burg den Garaus: Er ließ sie 13 Wochen lang belagern und dann dem Erdboden gleichmachen. Der Hof 'Ab dem Turen', der heutige Thurnhof, ging fortan in geistlichen Besitz über: bayerische Äbte waren von nun an Herren über den Thurnhof - und schon sie schätzten seine guten Weine. Der Thurnhof mit seinen Weinbergen liegt am Fuße des Virgl im Bozner Stadtteil Haslach, auf historisch bedeutsamem Gelände. In der kunsthistorisch wertvollen Vigiliuskapelle ist ein Fresko aus dem 14. Jahrhundert zu sehen. Ausgangspunkt und Vorlage für das Thurnhof-Logo: Es zeigt Schloß, Kapelle und Weinhof am Virgl in Bozen. Seit über 150 Jahren ist der Hof im Besitz der Familie Berger-Mumelter. Heute bearbeiten Hans und Andreas Berger die dortigen, steilen Lagen. - gerardo.de

'Seit 1932 befindet sich der Thurnhof in Familienbesitz, nachdem er vor 1860 jahrhundertelang zum Kloster gehört hatte. Andreas Berger, Jahrgang 1964, hat den alten Hof, zu dem noch sieben Hektar Obstkulturen gehören, 1991 von seinem Vater übertragen bekommen. Seitdem hat sich in Weinberg und Keller viel geändert. Pergel gibt es nur mehr wenige, und im Keller stehen viele verschiedene kleine Fässer aus französischer Eiche. Die gut zwei Hektar Reben, die dem Thurnhof verblieben sind, liegen am Fuß des Virglberges und werden mit naturnahen Methoden bewirtschaftet. Dass es überhaupt noch zwei Hektar sind, ist Bergers Vater zu verdanken, der als ehemaliger Ortsobmann des Bauernbundes die Rebflächen vor Bozner Baulöwen retten konnte' - Jens Priewe (Die Weine von Südtirol)

'Die winzige Kellerei von Andreas Berger und seiner liebenswerten Familie steht am Stadtrand von Bozen in einer der wärmsten Zonen der Provinz. Derzeit befindet sich der Betrieb in einer übergangsphase, denn Andreas stellt auf naturnahen Weinbau um. Seine modernen Produkte ähneln ihrem Erzeuger nicht wenig, das heißt, das sie sich reserviert an der Grenze zur Schüchternkeit geben, nach einiger Zeit ihren temperamentvollen Charakter jedoch gänzlich offen legen. Auch diesmal bekamen wir eine Reihe sehr gut gemachter, ausgewogener Tropfen mit ausgeprägter Persönlichkeit vorgesetzt.' - Gambero Rosso

'Wenn Bescheidenheit belohnt würde, wäre Andreas Berger ein wohlhabender Mann. So muss er sich damit trösten, einige der besten unbekannten Weine Südtirols zu erzeugen.' - Jens Priewe (Die Weine von Südtirol)

'...auf Weinmessen ist er der ruhigste Winzer, das Laute oder gar das mediterrane Gestikulieren vor der Wein-Kundschaft ist ihm fremd; er lauert nicht auf, sondern wartet geduldig hinter seinen Weinen, wie jemand, der nicht stören will.' - Lanthaler, Maier, Wermann (Südtiroler Weinlesen)

Text & Bild Copyright by Das italienische Weindepot


Produzentendaten:
  • Gründungsjahr: 1987
  • Eigentümer: Andreas Berger
  • Önologe: Andreas Berger
  • Jahresproduktion: 25.000 Flaschen
  • Rebfläche: 3,5 ha
  • Traubenzukauf: nein
  • Bewirtschaftung: konventionell
Prämierungen:
  • Gerardo's Jahrgangseinschätzung:
  • [2012 2014 2011] 3 von 5 Sternen = Guter Jahrgang
  • Dieser Jahrgang wurde noch nicht bewertet. Ein anderer Jahrgang erhielt:
  • [IT] Gambero Rosso: 2 Gläser (von 3)
  • [IT] Le guide de L'espresso: 3 Flaschen (von 5) / 15 Punkte (von 20)
  • [IT] Luca Maroni: 87 Punkte (von 100)
  • [IT] I Vini di Veronelli: 2 Sterne (von 3) / 89 Punkte (von 100)
  • [DE] Vinum: 15 Punkte (von 20)
Inhaltsangaben:
  • Produktbezeichnung: Lagrein Riserva 'Thurnhof' DOC 2014
  • Herkunft: Region: Südtirol / Provinz: Bozen
  • Erzeuger: Weingut Thurnhof, Küepachweg 7, I-39100 Bozen (BZ)
  • Alkoholgehalt: 13,5 % Vol.
  • Rebsorte(n): 100% Lagrein
  • Ausbau: Edelstahltank, 18 Monate Barriquefass
  • Jahresproduktion: 2.700 Flaschen
  • Lagerpotenzial: 7 Jahre ab Jahrgang
  • Serviertemperatur: 14-16 ° C.
  • Verschlussart: Naturkorken
  • Produkttyp: Rotwein trocken
  • Inhalt: 0,75-Liter-Flasche
  • deklarierungspflichtige Zusatzstoffe: Enthält Sulfite.
  • Schlagworte (Tags): Lagrein, Riserva, Thurnhof, Thurnhof, Suedtirol (Bozen-Haslach), Lagrein, Rotwein

Wir empfehlen ausserdem:
 
Cornell Lagrein 'Sigis Mundus' DOC 2012

Cornell Lagrein 'Sigis Mundus' DOC 2012


Schreckbichl, Suedtirol (Girlan)
€ 25,95
= € 34,60/l
Suedtiroler Lagrein DOC 2017

Suedtiroler Lagrein DOC 2017


Castel Sallegg, Suedtirol (Kalterer See)
€ 11,80
= € 15,73/l
'Mantsch' Lagrein Riserva DOC 2016

'Mantsch' Lagrein Riserva DOC 2016


Schreckbichl, Suedtirol (Girlan)
€ 15,95
= € 21,27/l