Das italienische Weindepot
 
 

Blog: Franciacorta | Spumante (2/4)



Im Jahr 1570 wurde in Brescia auch der erste bekannte Text über Schaumweine gedruckt. Autor war der Arzt Gerolamo Conforti aus Brescia und der Text, der auch für die Kenntnis der Weine aus dem Franciacorta-Gebiet nützlich ist, trägt den vielsagenden Namen 'Libellus de vinomordaci'. Dieser Arzt, dessen Studien den Erkenntnissen des berühmten Abtes Dom Perignon vorausgingen, hob den damals weit verbreiteten und hohen Konsum von Schaumwein hervor und definierte ihn als bissig ('mordaci'), d.h. lebendig und prickelnd.

Darüber hinaus beschrieb er die Weine mit dem Geschick eines erfahrenen Verkosters als 'Weine mit einem pikanten oder lebendigen Geschmack, die den Gaumen nicht austrocknen wie die bitteren Weine und die Zunge nicht weich machen wie die süßen Weine'. Der Schaum entsteht beim Kochen des Mostes, genauer gesagt bei der Gärung, die auch dann noch kontrolliert werden muss, damit die 'gasförmige, leichte und scharfe Schlacke' nicht verloren geht. Conforti war jedoch nicht der einzige, der sich mit diesem Thema beschäftigte. Weitere namhafte Persönlichkeiten waren Agostino Gallo, Camillo Torello, Giacomo Lantieri und Ortensio Landi. Agostino Gallo, ein Agrarwissenschaftler aus Brescia, schrieb das sehr erfolgreiche Buch 'Le diecigiornate della vera agricoltura e piaceri della villa' (Die zehn Tage der wahren Landwirtschaft und die Freuden der Villa), das 1564 in Brescia veröffentlicht wurde.

In diesem Buch spricht Gallo von einem 'strohgelben' Wein ('cisiolo'), der bei den Adligen von Brescia sehr beliebt war und in der Lombardei und bis ins Piemont verkauft wurde. Der entstandene Most wurde, während er noch gärte, in kleine, mit Eisenringen verstärkte und außen mit Tierfett imprägnierte Eichenfässer gefüllt und dann in Wasserzisternen, Brunnen oder sehr kalten Kellern gelagert, um den Gärungsprozess zu stoppen. Das Ergebnis war ein süßer, leichter und prickelnder Wein, zumindest bis zum Sommer. Mit der Wärme des Sommers verschwand das Prickeln, aber es machte den Wein länger haltbar und nach dem 'Vergehen eines Jahres' schmackhafter. Diese von Gallo und Conforti beschriebenen önologischen Praktiken, die auch in anderen bischöflichen Dokumenten des 14. Jahrhunderts zu finden sind, stellen die erste wissenschaftliche Kodifizierung von Schaumweinen oder Perlweinen dar, auch wenn sie nicht in der Flasche hergestellt wurden. - Gerardo [TS10/23]


Franciacorta Spumante (2/4)

Steckbrief
NameFranciacorta
RubrikSpumante (2/4)

Shop: Franciacorta
´'61´ · Franciacorta Satèn Brut DOCG (2019), Guido Berlucchi, Lombardei

'61 · Franciacorta Satèn Brut DOCG (2019), Guido Berlucchi


Guido Berlucchi, Lombardei
€ 24,95
33,27 €/L
´'61´ · Franciacorta Millesimato Brut Nature Blanc de Blancs DOCG 2016, Guido Berlucchi, Lombardei

'61 · Franciacorta Millesimato Brut Nature Blanc de Blancs DOCG 2016, Guido Berlucchi


Guido Berlucchi, Lombardei
€ 39,95
53,27 €/L
´'61´ · Franciacorta Extra Brut DOCG (2019), Guido Berlucchi, Lombardei

'61 · Franciacorta Extra Brut DOCG (2019), Guido Berlucchi


Guido Berlucchi, Lombardei
€ 24,95
33,27 €/L
Franciacorta Brut MAGNUM DOCG (2019) (1er Geschenkbox), Ricci Curbastro, Lombardei

Franciacorta Brut MAGNUM DOCG (2019) (1er Geschenkbox), Ricci Curbastro


Ricci Curbastro, Lombardei
€ 54,95
36,63 €/L
´Cuvée Imperiale´ · Max Rosè Franciacorta Extra Dry DOCG (2019), Guido Berlucchi, Lombardei

Cuvée Imperiale · Max Rosè Franciacorta Extra Dry DOCG (2019), Guido Berlucchi


Guido Berlucchi, Lombardei
€ 26,95
35,93 €/L
´Gualberto´ · Franciacorta Dossagio Zero DOCG 2013, Ricci Curbastro, Lombardei

Gualberto · Franciacorta Dossagio Zero DOCG 2013, Ricci Curbastro


Ricci Curbastro, Lombardei
€ 39,95
53,27 €/L