Das italienische Weindepot

Wilhelm Walch | Wein aus Tramin

Wilhelm Walch | Wein aus Tramin



'Im Jahr 1869 gründete Wilhelm Walch in Tramin eine Kellerei, die bis heute zu den bestimmenden Betrieben in der Südtiroler Weinwirtschaft zählt. In einem alten Jesuitenkloster im Zentrum von Tramin wurde die Kellerei damals eingerichtet. Der Standort ist noch der gleiche, die Keller wurden in der Zwischenzeit aber erheblich erweitert. Bei Wilhelm Walch hat man das früher sehr umfangreiche Sortiment wohltuend gestrafft. Für den Ausbau wird bei Rotwein in der Regel das große Eichenfass verwendet, wo es sinnvoll ist, wird aber auch mit Barriques gearbeitet. Die Weißweine hingegen werden ausschließlich im Stahltank vergoren und ausgebaut. Die Walch-Weine sind gekennzeichnet von einem einheitlichen Outfit, die Etiketten schmückt durchgängig ein stilisiertes 'W'. Die Weine von Wilhelm Walch sind klare Vertreter der jeweiligen Rebsorte und zeichnen sich durch ein sehr gutes Preis-Genuss-Verhältnis aus.' - Falstaff

'Werner Walch ist der Pragmatiker unter den Weinmachern Südtirols. 'Wir wollen keine Superweine erzeugen, sondern guten Standard liefern', lautet sein Credo. Walchs Konzept ist es, handwerklich solide und sortentypische Weine zu erzeugen, die Boden, Klima und Rebensortiment Südtirols widerspiegeln. Zu großen Höhenflügen anzusetzen ist nicht sein Ziel. Die Weißweine und ein Teil der Rotweine werden ausschließlich im Edelstahltank ausgebaut, ein kleiner Teil auch in traditionellen großen Holzfässern, von denen es im Walschchen Keller noch sehr viele gibt.' - Dr. Jens Priewe

'Bei dem Weinangebot der Kellerei Wilhelm Walch kann man bedenklos zugreifen. 600.000 Flaschen sind es insgesamt die teils von eigenen, teils gepachteten Weingärten gewonnen und zu äußerst günstigen Preisen verkauft werden.' - Gambero Rosso


Filtern: Rotwein · | Sortieren:   ·   ·   ·   | 1 Artikel


Suedtiroler Lagrein 'Wilhelm Walch' DOP 2014

Suedtiroler Lagrein 'Wilhelm Walch' DOP 2014


Wilhelm Walch, Suedtirol (Tramin)

Intensives, dunkles Granatrot, elegante, nach Brombeeren erinnernde Frucht im Bouquet, ist voll und samtig im Abgang, mit feiner, aber trotzdem komplexer Tanninstruktur. - gerardo.de

'Gerne erinnern wir uns an den überaus saftigen, würzigen Lagrein...' - Gambero Rosso

 

0,75-L-Fl. | Rotwein trocken | Alkohol: 12,5 % Vol. | Enthält Sulfite.

9 Flaschen auf Lager!    
€ 10,50 = € 13,00/l

Preis inkl. 19% USt · ggf. zzgl. Versandkosten · Lieferzeit 2-3 Werktage
Liefervorhersage für Deutschland & Österreich
· Jahrgang siehe Text

 

Wilhelm Walch | Wein aus Tramin



Seit 145 Jahren zählt Wilhelm Walch in Tramin zu den renommiertesten Weingütern Südtirols. über 5 Generationen haben bis heute im Familienunternehmen mitgewirkt, wobei es in den verschiedenen Zeitabschnitten ganz unterschiedliche Ausrichtungen in der Gestaltung des Weinbaues und der Kellertechnik sowie in den Zielen der Vermarktung gab. War früher – zumindest in bestimmten Zeitabschnitten – die Produktion größerer Mengen im Weinberg das wichtigste Ziel, so befasst sich die heutige Generation nahezu gerade umgekehrt mit der Reduzierung von Menge hin zur Maximierung von Qualität, der Trauben wie des Endproduktes in der Flasche. Ein Gang durch den Walch'schen Keller in Tramin zeigt in beeindruckender Weise die lange Geschichte des Weinhauses und gewissermaßen des Wein An- und Ausbaues in Südtirol ganz generell: viel Tradition, welche sich am besten durch die einzigartig kunstvoll beschnitzten Holzfässer oder durch tiefe Kellergänge zeigt, zum anderen wiederum der fließende übergang zu modernster Kellertechnik kombiniert mit up to date Architektur. Und so verspürt der aufmerksame Konsument auch die Bemühung des Betriebes (den lokalen Sorten einen gewissen Vorrang gegenüber den internationalen varietals zu geben mag ein Beispiel hierfür sein) Weine zu produzieren die den höchsten modernen Ansprüchen gerecht werden, dabei aber auch an die Wurzeln des Weinanbaues in Südtirol erinnern sollen.

Am südlichen Rand der Alpen, im Bereich der Dolomiten liegt die Südtiroler Weinregion, eingebettet in die weiche Hügellandschaft. Die Alpen schützen das Gebiet vor rauen Winden aus dem Norden, ermöglichen jedoch auch kühle Nächte. Dies ist vor allem in der für die Reife der Trauben wichtigen Zeit, kurz vor der Lese, eine wichtige Voraussetzung. Die finessreichen und vielschichtigen Weißweine aus der Provinz, sind auf diese klimatischen Bedingungen zurück zu führen. Das Terroir ist meist moränisch mit kalkhaltigen oder lehmigen Böden, je nach Lage, was durchwegs zu unterschiedlichen Weinqualitäten führt: Bevorzugt werden die Weißweine in kalkhaltigen Böden angebaut, rote Sorten eher auf lehmhaltigen Böden. Der Weinort Tramin liegt im südlichen Bereich der Weinregion Südtirol und ist bekannt für das besonders milde Klima und für die Vielschichtigkeit der Böden. Der Keller hat seinen Ursprung im alten Jesuiten Klosterbau in Tramin und erstreckt sich zwischenzeitlich auch auf die benachbarten Grundparzellen, teils unter der idyllischen Gartenanlage. Der Produktion erfolgt auf vier verschiedenen Kellerniveaus, sodaß häufiges Pumpen vermieden werden kann. In den Sommermonaten werden ein mal in der Woche exklusive Führungen durch den beeindruckenden, historischen Keller angeboten. - Gerardo

Die Kellerei Wilhelm Walch liegt im Herzen Tramins in einer prächtigen alten Villa, die früher einmal ein Jesuitenkloster beherbergte. Der Aufstieg der Kellerei begann vor über hundert Jahren (1869), als der Firmengründer Wilhelm Walch den Ansitz erwarb und sich anschickte, große unterirdische Keller anzulegen, um die Trauben der Traminer Weinbauern keltern und zu Wein verarbeiten zu können. Später wurden immer wieder Spitzenlagen um Tramin hinzugekauft.'

'Erst die Übernahme der Geschäftsführung durch seinen Sohn Werner Walch in den 80er-Jahren brachte Bewegung in die erstarrten Strukturen. Ende dieses Jahrzehnts wurden die besten eigenen Weinberge der Familie dem neu gegründeten Weingut Elena Walch überschrieben, das von Werners Frau geführt wird.'

'Werner Walchs Konzept ist es, handwerlich solide und sortentypische Weine zu erzeugen, die Boden, Klima und Rebensortiment Südtirols widerspiegeln. Zu großen Höhenflügen anzusetzen ist nicht sein Ziel. Die Weißweine und ein Teil der Rotweine werden ausschließlich im Edelstahltank ausgebaut, ein kleiner Teil auch in traditionellen großen Holzfässern, von denen es im Walchschen Keller noch sehr viele gibt.' - Dr. Jens Priewe (Die Weine von Südtirol)