Das italienische Weindepot
 
 0 Warenkorb
Historische Rebsorten Italiens | Klassiker

Historische Rebsorten Italiens | Klassiker

In ganz Italien werden neben international bekannten und geschätzten Rebsorten auch zahlreiche einheimische (autochthone) Rebsorten angebaut. Einige von ihnen wurden trotz ihres Wertes lange Zeit ignoriert und gerieten fast in Vergessenheit. Italienische Winzer und Kellereien begannen in den letzten Jahrzehnten zunehmend, diesen Rebenschatz zu bergen.

Unter diesen autochthonen Sorten befinden sich auch einige historische Rebsorten, die bisher übersehen wurden und deshalb heute fast ausgestorben sind. Jüngste Forschungen haben gezeigt, dass diese Sorten ein großes Potenzial haben, welches aufgrund fehlender Technologien und Studien bislang noch nicht vollständig erforscht wurde.

Dazu gehören sowohl rote als auch weiße Rebsorten, wie Pecorino oder Vernaccia Nera. Diese Rebsorten sind von hoher Qualität und weisen zudem eine hohe Resistenz gegen Schädlinge und Krankheiten auf. Ein weiterer Pluspunkt ist die Tatsache, dass einige der 'vergessenen' Rebsorten (wie Garofanata) weniger alkoholhaltige Weine hervorbringen als beispielsweise die internationale Rebsorte Chardonnay - und das bei einem vergleichbaren Aroma. Die italienische Weinbaulandschaft gibt nach und nach ihre Geheimnisse preis, und die handwerklichen Winzer sind bestrebt, diese Geheimnisse schmackhaft zu machen. - Gerardo



Blättern: Zurück 0 Artikel | Seite: 4




Entschuldigung - hier gibt es nichts zu holen!

Alle Produkte dieser Kategorie sind momentan leider vollständig ausverkauft und bis auf weiteres nicht mehr lieferbar.