Das italienische Weindepot
 

 0 Warenkorb
Mehr von Cantina la Salute, Venetien

Costella Chardonnay Marca Trevigiana IGT 2018


Cantina la Salute, Venetien

Costella Chardonnay Marca Trevigiana IGT 2018
Das volle Bouquet erinnert an Blüten und frische Früchte. Der Chardonnay Marca Trevigiana 'Costella' ist am Gaumen von geschmeidiger Textur und Ausgeglichenheit. Gut zu gekochtem und rohem Fisch sowie zwischen den Gängen eines Mahls. - Gerardo

Gerardo's Notizen: 'Ein nicht von der Hand zu weisender Vorteil einer co-op ist das durchweg gute Preis-/ Leistungsverhältnis. Einzelne Weingüter und Eigenbauwinzer tun sich aufgrund des hohen Kostendrucks mit der Preisgestaltung schwerer, da einerseits die Kosten im Alleingang geschultert werden müssen und andererseits Marketinganstrengungen nicht gebündelt werden können. Disziplin im Weinberg wie im Keller vorausgesetzt, kann man bei einer Kooperative (Winzergenossenschaft) durchweg blitzsaubere Qualitäten für kleines Geld erstehen.' - Gerardo

0,75-L | klimatisiert gelagert | Weisswein trocken | 13 % Vol. | Enthält Sulfite
Preis inkl. USt | zzgl. Versand | Bestand: 9

 € 6,95 jetzt € 6,45 8,60 €/l
   

Costella Chardonnay Marca Trevigiana IGT 2018
Costella Chardonnay Marca Trevigiana IGT 2018 von Cantina la Salute, Venetien
Cantina la Salute, Via Salute 8, I-31047 Ponte di Piave (TV)

Die Marca Trevigiana erstreckt sich von der Lagune Venedigs bis in die Provinz Treviso, vom adriatischen Meer bis hin zu den Ausläufern der Berge von Belluno. So weit wie das Land, so tief sind die Wurzeln des Weinbaus dieser Gegend - allein in den Tavernen der Lagunenstadt wurden die Piave Weine in Hülle und Fülle getrunken. Jahrhunderte später, nach den beiden schrecklichen Weltkriegen - wurde mit der Gründung der Weinbauschule in Conegliano ein Bezugspunkt für die wiedergeborene innovative Kraft geschaffen. Den Heldentaten der Schlachten folgten der Mut und die Ausdauer der Menschen der Marca Trevigiana, die unermüdlich am Wiederaufbau arbeiteten. Als Teil der sozialen und kulturellen Erneuerung Italiens nach zwei Weltkriegen, schlossen sich vor über 40 Jahren ehrgeizige Bauern entlang der Piave zusammen, um die 'Cantina la Salute' zu gründen.

Die Inspiration für den Namen des Weinguts 'Cantina la Salute' stammt von der Basilica di Santa Maria della Salute - einer von Baldassare Longhena entworfenen Kirche in Venedig. Deren prachtvolle Kuppel lieferte auch die Inspiration für das Logo des Weinguts. Die Basilika wurde nach der großen Pest im Jahre 1630 als Zeichen der Dankbarkeit errichtet. ähnlich der Wiedergeburt nach der schweren Zeit während der Pest, beginnt die Geschichte der Cantina la Salute nach den beiden Weltkriegen.

Die beiden engagierten und erfahrenen Önologen Antonio Cocca und Dr. Luciano Cescon gewinnen heute aus den Trauben von 24 Kleinwinzern großartige und regionaltypische Weine. Das Traubenmaterial stammt aus den etwa 80 Hektar Weinbergen, welche in der Flußebene der Piave gelegen sind, die in den Golf von Vendig mündet. Der Fluß Piave ist von grundlegender Weinbautechnischer Bedeutung für die Region und wirkt mäßigend auf das Klima im Winter wie im Sommer. Die Weinberge erstrecken sich nördlich wie südlich der Cantina la Salute und bieten unterschiedliche Bodenzusammensetzungen wie Flußkies- und Schwemmland, deren Mineral aus den Alpen stammt. Dazwischen findet man auch zahlreiche Steinkohleböden, was Weinen wie Pinot Grigio und Sauvignon besonders zuträglich ist. Im Zentrum - bei Ponte di Piave - begünstigt der lehmhaltige Boden die Ausreifung der Trauben: Um die Cantina herum wachsen Chardonnay, Pinot Grigio und Cabernet Sauvignon. Weiter südlich, in der Nähe der venezianischen Küste, bei den Gütern Monastier di Treviso und Biancade, wird der Boden schlammiger und sandhaltiger Kies hilft wiederum, die heißen Sommer zu mildern. Hier reifen die roten Trauben an den schon sehr alten Reben besonders gut.

Die Cantina La Salute verfügt über einen modernen Keller mit allen technischen Vorraussetzung zur schonenden und temperaturgesteuerten Vegärung und zur Lagerung in Eichenfässern. Der Grund für den großen Erfolg liegt jedoch bei Winemaker Antonio Cocca und seinem Team. Dieses begeisterungsfähige, gewitzte und dynamische Team macht den Unterschied zu vielen anderen Erzeugern, die sich nur auf die gefälligen typischen Weine des Veneto konzentriert haben. - Gerardo

Produzentendaten
Gründungsjahr1968
EigentümerGenossenschaftseigentum
ÖnologeAntonio Cocca & Dr. Luciano Cescon
Jahresproduktion400.000 Flaschen
Rebfläche80 Hektar
Traubenzukaufnein
Bewirtschaftungkonventionell


Inhaltsangaben
ProduktbezeichnungCostella Chardonnay Marca Trevigiana IGT 2018
HerkunftRegion: Venetien / Provinz: Treviso
ErzeugerCantina la Salute, Via Salute 8, I-31047 Ponte di Piave (TV)
Alkoholgehalt13 % Vol.
Rebsorte(n)100% Chardonnay
Ausbau1-6 Monate auf der Hefe und teilweise im Eichenfass, Edelstahltank
Jahresproduktion20.000 Flaschen
Lagerpotenzial4 Jahre ab Jahrgang
Gesamtsäure6,0 g / Liter
Restzucker8,0 g / Liter
Serviertemperatur10-12 ° C.
FiltrationJa
SpeiseempfehlungFischgerichte, auch roher Fisch
Jahrgang2018
ProdukttypWeißwein trocken
Inhalt0,75-L Flasche
deklarierungspflichtige ZusatzstoffeEnthält Sulfite


Empfehlungen
Arner Cabernet Sauvignon Marca Trevigiana IGT

Arner Cabernet Sauvignon Marca Trevigiana IGT


Cantina la Salute, Venetien
€ 6,95 jetzt € 6,70
8,93 €/l
Capitel Merlot Marca Trevigiana IGT

Capitel Merlot Marca Trevigiana IGT


Cantina la Salute, Venetien
€ 6,95 jetzt € 6,70
8,93 €/l
Chianti Classico DOCG 2019

Chianti Classico DOCG 2019


Castellare di Castellina, Toskana
€ 15,50
20,67 €/l
Cardine Manzoni Bianco Marca Trevigiana IGT

Cardine Manzoni Bianco Marca Trevigiana IGT


Cantina la Salute, Venetien
€ 6,95
9,27 €/l