Das italienische Weindepot
 
 

Blog: Prosecco · Frizzante & Spumante (1/2)



Noch um 1990 herum verging kaum ein Tag mit der Frage: 'Was ist das: Prosecco?' Das wird heute nicht mehr gefragt. Der Unkenntnis folgte die 'einfache Erkenntnis', es handle sich um ein banales, schäumendes Wein-Getränk. Doch, es ist nicht leicht guten Prosecco zu machen und es ist auch nicht leicht zu erkennen, was guter Prosecco ist. In unserer lauten, hektischen und umtriebigen Zeit fehlt häufig das Gespür für die leisen Töne. Das ist das Problem dem Prosecco auf die Spur zu kommen. Es ist ein Perlwein dessen Entstehung auf eine lange, lokale Geschichte mit großer Tradition zurückgeht. Die Neuzeit trägt mit besseren Erkenntnissen der Rebaufzucht und der Weinbereitung, sowie mit beserer Keller- und Kühltechnik zum Gelingen bei.

Prosecco: klingt gut, oder?
Man könnte fast annehmen , ein mit allen Schaumweinen gewaschener Marketing-Stratege hätte sich diesen Namen ausgedacht! Pro hört sich schon gewaltig positiv an – wer wäre nicht für einen trockenen Tropfen, ganz secco? Glera heißt die Traubensorte seit Neuestem, und die gibt's in Venetien schon seit Jahrhunderten. Wie den prickelnden Wein, den Prosecco frizzante, aus Conegliano und Valdobbiadene in der Provinz Treviso. Die Landschaft, in der die weiße Traube auf genau begrenzten Hügeln gedeiht, liegt traumhaft zwischen sich weit schwingenden Hügeln nördlich von Venedig.

Prosecco der Bauernwein von einst
Der Prosecco war lange Zeit nichts als ein ländlicher, aber delikater, erfrischender Wein, der hauptsächlich an Ort und Stelle getrunken wurde und höchstens bis Venedig reiste. Erst in den letzten Jahren füllt man ihn vermehrt auf Flaschen; so kann er in größeren Mengen die Gegend auch verlassen und mittlerweile avancierte er zum neuen Star am Bläschen-Himmel. Spät vormittags im Café ist er genauso richtig wie am frühen Abend in der Bar; Prosecco tut gut als Aperitif und als kühle Stärkung in heißen Nächten. Je nach Qualitätsvorstellungen des Produzenten gehen Anbau, Lese und Ausbau in unterschiedlicher Weise vonstatten. Die Genossenschaften und industriell arbeitenden Betriebe haben kaum die Möglichkeiten das verschiedene Lesegut und die Lagen zu trennen. Im Gegensatz dazu lassen die fähigen der kleineren Erzeuger, den Wein auch im Keller und Weinberg ein perönliches Programm zukommen. Das Traubengut wird vorzugsweise in kleinen Kisten angeliefert, damit es nicht zerdrückt. So rasch wie möglich erfolgt die Pressung. Je geringer hierbei der Druck ist, desto besser, wobei der Traubensaft am besten gar nicht mit Luft in Kontakt kommen darf, denn der Sauerstoff zerstört die zarten Blütenaromen. Die ersten Überlegungen, einen stabilen und wirklich reisefähigen und seine Jugendlichkeit länger bewahrenden Prosecco zu erzeugen, gehen ins letzte Jahrhundert zurück. Man fand heraus, daß der Prosecco seine charakteristischen Eigenschaften behält, wenn man ihn bei niedriger Temperatur im Faß vergären läßt. Wenn Sie sich für Prosecco interessiern, so sollten Sie sich weniger an Äußerlichkeiten, wie der Farbe der Flasche orientieren, sondern danach wer und wie den Prosecco erzeugt.


Prosecco
Steckbrief
NameProsecco
Art/SeiteFrizzante & Spumante (1/2)

Shop: Prosecco
Prosecco Spumante Brut DOC (2022), La Jara, Venetien

Prosecco Spumante Brut DOC (2022) (Bio), La Jara


La Jara, Venetien
€ 9,99
13,32 €/L
´Oppidum´ · Spumante Brut Lazio Moscato DOC 2022, Cantina Sant'Andrea, Latium

Oppidum · Spumante Brut Lazio Moscato DOC 2022, Cantina Sant'Andrea


Cantina Sant'Andrea, Latium
€ 12,50
16,67 €/L
´Pianer´ · Prosecco Spumante Extra Dry DOCG (2022), Le Colture, Venetien

Pianer · Prosecco Spumante Extra Dry DOCG (2022), Le Colture


Le Colture, Venetien
€ 12,50
16,67 €/L
´Novalia´ · Franciacorta Brut DOCG, Villa Crespia, Lombardei

Novalia · Franciacorta Brut DOCG, Villa Crespia


Villa Crespia, Lombardei
€ 22,50
30,00 €/L
Prosecco Frizzante DOC (2022), La Jara, Venetien

Prosecco Frizzante DOC (2022) (Bio), La Jara


La Jara, Venetien
€ 6,95
9,27 €/L
´Aragosta´ · Frizzante Rosé (2022), Santa Maria la Palma, Sardinien

Aragosta · Frizzante Rosé (2022), Santa Maria la Palma


Santa Maria la Palma, Sardinien
€ 6,95
9,27 €/L