Das italienische Weindepot

 

 0 Warenkorb

Emilia-Romagna | Lambrusco und mehr

Emilia-Romagna | Lambrusco und mehr



Am Nordhang des tosco-emilianischen Apennins liegt diese Region und erstreckt sich über einen großen Teil der Po-Ebene von Piacenza bis zur Adria. Ihren Namen verdankt sie der römischen Straße, die der Konsul Emilius Lepidius hier im 2. Jh. v. Chrl. von Piacenza nach Rimini bauen ließ. Die Landschaft ist gekennzeichnet durch große Kontraste zwischen weiten Ebenen und den Bergregionen der Emilia. Auf den stark landwirtschaftlich genutzten Flächen werden in der Ebene in großem Maße Weizen und daneben Reis und Mais angebaut und nicht zu vergessen die großen Obst-Kulturen. Kulinarisch bestens bekannt ist sie dank ihrer weltweit beliebten Spezialitäten wie Parmaschinken, Parmigiano Reggiano-Käse, gefüllter Pasta usw. Im Weinbau unterscheiden sich Emilia und Romagna deutlich, denn die Emilia liebt lebhafte oder perlende Weine wie den Lambrusco, der ein hervorragender Begleiter zu vielen würzigen und gehaltvollen Gerichten ist. In der Romagna werden stille Weine bevorzugt, hier ist der erste weiße DOCG-Wein beheimatet - Albana di Romagna. - Gerardo

'Minderwertigkeitskomplexe gegenüber renommierten Regionen sind jedenfalls nicht mehr angebracht. Heute hat man die Auswahl unter Hochwertgewächsen, seien es Alltagsweine oder Produkte der anspruchsvolleren Gattung.' - Slow Wine

Hinweis: Die regionalen Weine in dieser Liste stellen lediglich einen Auszug aus unserem Sortiment dar. Bitte nutzen Sie die Navigation am linken Rand um sich einen Überblick zu verschaffen. Wenn Sie 'Weingut' anwählen, so öffnet sich ein Untermenu welches Ihnen die jeweiligen Weingüter nach Region sortiert auflistet. Auf diese Weise können Sie noch viele weitere Weine aus den Regionen Italiens entdecken.


Sortieren: 5 Artikel


Lambrusco Reggiano 'Rosso Dolce' DOC

Lambrusco Reggiano 'Rosso Dolce' DOC


Medici Ermete, Emilia-Romagna (Reggio Emilia)

Typischer Lambrusco Dolce von lebhaft rubinroter Farbe und moderatem, violettem Schaum. Im Geschmack eindeutig lieblich, fruchtig und an Veilchen erinnernd. Dieser italienische Klassiker stammt aus Anbaugebieten der Provinz Reggio Emilia. - Gerardo

 

0,75-L-Fl. | Süssswein | Alkohol: 8,5 % Vol. (+Süßreserve) | Enthält Sulfite | Preis inkl. 16% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 3,95 (5,27€/l)
Bestand: 12   

'I Quercioli Dolce' Lambrusco Reggiano DOC

'I Quercioli Dolce' Lambrusco Reggiano DOC


Medici Ermete - Poggio Pollino, Emilia-Romagna (Reggio Emilia)

Bei Poggio Pollino - dem Zweitweingut von Medici Ermete entstehen feine Lambrusco Variationen zu moderaten Preisen: Der süsse Quercioli dolce ist kein direkter Speisenbegleiter, sondern ein idealer Aperitif. Das delikate Bouquet zusammen mit der feinfruchtigen Süsse am Gaumen, machen diesen Lambrusco zu einem erfrischendem Partybegleiter. - Gerardo

 

0,75-L-Fl. | Süssswein | Alkohol: 8,5 % Vol. (+Süßreserve) | Enthält Sulfite | Preis inkl. 16% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 4,95 (6,60€/l)
Bestand: 6   

'Assolo' Lambrusco Reggiano secco DOC 2019

'Assolo' Lambrusco Reggiano secco DOC 2019


Medici Ermete, Emilia-Romagna (Reggio Emilia)

Trockener Lambrusco von tiefer, rubinroter Farbe und spritziger Perlage. Mit rosafarbenem Schaum bietet der Assolo einen konzentriert-herzhaften Genuss. Im Duft gehaltvoll nach Kirsch- und Brombeerfrucht. Am Gaumen vollmundig und dabei erfrischend, gutes Gleichgewicht zwischen Fruchtsäure und Tannin. - Gerardo

'Geschmackvoll und weich schmiegt er sich am Gaumen an, ohne die Frische und Duftigkeit eines Lambrusco dranzugeben.' - Gambero Rosso

 

0,75-L-Fl. | Süssswein | Alkohol: 11,5 % Vol. | Enthält Sulfite | Preis inkl. 16% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 6,70 (8,93€/l)
am Lager  

'Concerto' Lambrusco Reggiano secco DOC 2018

'Concerto' Lambrusco Reggiano secco DOC 2018


Medici Ermete, Emilia-Romagna (Reggio Emilia)

Elegant und raffiniert ist der Concerto - die Edelversion des trockenen Lambrusco von Medici Ermete. Die Farbe im Glas ist ein sattes und tiefes Dunkelrot mit violettem, anhaltender Perlage. Im Bouquet einladend fruchtig und frisch mit Noten von Kirschen, roten Beeren und Holunder. Am Gaumen trocken, dicht und saftig mit weicher Tanninstruktur. - Gerardo

'Die besten Trauben von Lambrusco Salamino aus der Tenuta Rampata fließen in den Concerto, einen höchst süffigen Lambrusco traditioneller Prägung. Er zeichnet sich durch seinen bezaubernden Fruchtduft aus, seine beachtliche Eleganz, eine erlesene Balance und einen ordentlich trockenen, würzigen Abgang.' - Gambero Rosso

 

0,75-L-Fl. | Süssswein | Alkohol: 11,5 % Vol. | Enthält Sulfite | Preis inkl. 16% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 9,75 jetzt € 9,45 (12,60€/l)
Bestand: 1   

Sangiovese di Romagna Superiore Riserva DOC 2017

Sangiovese di Romagna Superiore Riserva DOC 2017


Bissoni, Emilia-Romagna (Ravenna)

Anspruchsvolle Sangiovese Riserva aus dem Bertinoro-Terroir in der Emilia-Romagna. Der 14 monatige Ausbau in französischen Eichenfässern unterstreicht die Substanz dieses Weines: Kräftige, rubinrote Farbe mit sich leicht aufhellenden Rändern. Im Duft nach roten Früchten und Gewürzen, begleitet von Noten nach Lakritz und Vanilleschoten. Am Gaumen von gewisser Herbe, spürbarem Tannin und dennoch weicher Textur. - Gerardo

'Der Sangiovese Riserva offenbart ein sehr ausdrucksvolles Bukett, in dem eine elegante, bis zu weißfleischigen Pfirsichen ausschweifende Frucht die holzinduzierten Gewürznoten flankiert.' - Gambero Rosso

 

0,75-L-Fl. | Rotwein trocken | Alkohol: 13,5 % Vol. | Enthält Sulfite | Preis inkl. 16% USt | zzgl. Versandkostenanteil

€ 17,95 (23,93€/l)
am Lager  
 

Emilia-Romagna | Lambrusco und mehr



'Wenn ihr von der Küche Bolognas sprechen hört', schrieb vor einigen hundert Jahren Pellegrino Artusi, 'macht eine Verbeugung, denn sie verdient es. Es ist eine etwas schwerere Küche - die - wenn man eine Entschuldigung dafür sucht, vielleicht durch das Klima bedingt ist, aber äußerst schmackhaft und gesund; die Langlebigkeit der Bevölkerung mit einem Durchschnittsalter von achtzig bis neunzig Jahren zeugt dafür...'.

'Bologna la grassa' - Bologna die Fette - sagt man in Italien, und fürwahr, das Gebiet, das sich von Piacenza über Parma, Modena, Bologna bis nach Ravenna erstreckt, ist so etwas wie die große Sonntagsküche unseres Nachbarn. Nur eben: Lasagne al Forno, Tagliatelle, Tortellini unter den Teigwaren, dann etwas Schinken aus Parma und Zampone aus Modena erst noch dazu, da braucht es schon Eßkünstler, die ihre Kalorientabelle zuhause lassen. Und es braucht Weine zu solch pantagruelischen Mahlzeiten, die das allzu üppige gewissermaßen verdünnen, etwa einen Albana di Romagna oder einen Lambrusco, süffig, oftmals leicht schäumend. Und daß er, wie kundige Leute aus der Gegend behaupten, die Verdauung in wunderbarer Weise unterstützen soll, wäre sicher noch ein weiterer Grund ein zusätzliches Glas zut trinken.

Der Weinhorizont der Emilia-Romagna wird deutlich vom bekannten Lambrusco dominiert. Es ist der leichte, perlende und mehr oder weniger süße Rotwein stammend aus den vier Spielarten Sorbara, Grasparossa di Castelvetro, Reggioano und Salamino di Santa Croce. Daneben tummelt sich jedoch ein umfangreiches Rebenbündel aus Barbera, Sauvignon Blanc, Sangiovese, Pinot-Grigio, Gutturnio oder der berühmte Albana die Romagna - welcher der erste DOCG Wein Italiens war. Neben den allgegenwärtigen Alltagsweinen von recht unterschiedlicher Qualität, werden auf ca. 15% der gesamten Rebfläche auch etliche qualitativ sehr hochwertige DOC Weine produziert. Das Weinbaugebiet der Emilia-Romagna ist zum Großteil von den schweren und zugleich fruchtbaren Böden des Po-Schwemmlandes geprägt. Insgesamt sind die Anbaubedingungen in der Region sehr gut und bieten genügend Spielraum für die klassische Produktion sowie zahlreiche kreative Ansätze - welche leider nur selten genutzt und noch seltener vermarktet werden. Die Weinbauern der Region sind zum überwiegenden Teil im Stile einer Genossenschaft organisiert, weshalb die althergebrachte Massenproduktion den Weinbau in der Emilia-Romagna stark prägt. Dies tut der Qualität jedoch keinen Abbruch - wie zahlreiche etablierte Etiketten beweisen. - Gerardo

Auch wenn in der Emilia-Romagna seit Jahrhunderten die rote Rebsorte Sangiovese angebaut wird, der wichtigste Wein der Region ist und bleibt der perlende Lambrusco in seiner süßen wie trockenen Variante.

'Sieht man sich die Weinbau - und Bereitungsprojekte an, die die Rebe in den Mittelpunkt stellen, wird klar: Der Königsweg zur Qualität führt über das Terroir und seine Feinheiten. Auf dessen Facettenreichtum gründet sich denn auch die keimende Renaissance des Lagencharakters.' - Gambero Rosso