Das italienische Weindepot
 
 

Blog: Muri Gries | Südtirol
Seite: 3/5




Die Weinbereitung im Laufe der Zeit
Schon für Benedikt von Nursia, den Gründer von Monte Cassino, war der Wein und seine richtige Verwendung vor 1.500 Jahren ein Thema. Dies ist bis heute so geblieben: Wein und Klöster waren schon immer eng miteinander verbunden. Da ist zum einen die religiöse und liturgische Bedeutung des Weins. Schon die Bibel ist voll von Hinweisen auf den Rebensaft. In Psalm 104 zum Beispiel wird der Schöpfer für die guten Dinge gepriesen, die er wachsen lässt, darunter auch den Wein, der 'das Herz des Menschen erfreut'. Wein ist seit jeher Teil der jüdisch-christlichen Kultur und Tradition. Der Messwein ist für den christlichen Gottesdienst unerlässlich. Mit seiner belebenden und heilenden Wirkung ist der Wein - in der richtigen Menge genossen - seit jeher ein natürlicher Bestandteil unserer Lebensweise. Es ist kein Zufall, dass die Klöster in Mittel- und Südeuropa eine wichtige Rolle bei der Verbreitung des europäischen Weinbaus gespielt haben.

Das Kloster Muri-Gries folgt dieser Tradition seit seiner Gründung. Wir verpflichten uns, die dem Kloster seit Jahrhunderten anvertrauten Rebberge so sorgfältig wie möglich zu bewirtschaften. Die Klosterkellerei Muri-Gries setzt auf die Möglichkeiten einer überschaubaren Eigenproduktion: Vom Rebberg bis zum historischen Klosterkeller, vom Fass bis zur Flasche, ist unser oberstes Ziel. Wir freuen uns, dass unsere Weine heute so hoch geschätzt werden. Das ist aber auch Auftrag und Verpflichtung für die Klosterkellerei. Es geht darum, eine jahrhundertealte Tradition mit viel Engagement, Augenmaß und Begeisterung fortzuführen.

Seit 1788, als die alte gotische Klosterkirche in die neu erbaute Barockkirche verlegt wurde, lagern die Weine von Muri-Gries in den ehrwürdigen Mauern der ehemaligen Augustiner-Chorherren. Hier, im Herzen der Klosteranlage, wird Tradition gelebt und Geschichte erlebbar. Seit Jahrhunderten dreht sich hier alles um den Wein. Im Innenhof steht eine große hölzerne Weinpresse, ein Torggl, mit der Jahreszahl 1549. Sie ist für die Verantwortlichen der Klosterkellerei Muri-Gries Auftrag und Verpflichtung zugleich. Moderne Kellertechnik fügt sich harmonisch in die alten Klostermauern ein. In der alten Klosterkirche befinden sich der Gärkeller, der sogenannte 'Ansetz', und die Edelstahlfässer für die Lagerung. Die großen Holzfässer und Barriques lagern im alten Keller der Burganlage aus dem 13. Jahrhundert gelagert. Schonende Verarbeitungsmethoden, traditionelle Arbeitsweisen bei gleichzeitigem Einsatz moderner Kellertechnik - aber unter bewusstem Verzicht auf viele Finessen derselben - das sind nur einige der Grundprinzipien der Muri-Gries'schen Kellerphilosophie. Hier hat der Wein das Sagen! Der Kellermeister und seine Mitarbeiter schaffen alle Voraussetzungen, damit der Wein sich optimal entfalten kann.

1845 war die Geburtsstunde von Muri-Gries, als die Benediktinermönche des Klosters Muri in der Schweiz in das Augustinerkloster Gries zogen. Seither hat sich das Weingut kontinuierlich weiterentwickelt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts öffnete sich die Klosterkellerei und begann, in größerem Umfang eigene Weine abzufüllen.

Die Menschen hinter Muri-Gries
Walter Bernard und Christian Werth spielen eine Schlüsselrolle in der Weinproduktion von Muri-Gries. Sie sind Experten auf ihrem Gebiet und setzen sich mit Leidenschaft für die Qualität und Tradition der Klosterkellerei ein.

Walter Bernard, Jahrgang 1970, ist seit 1990 für den Weinbau im Kloster verantwortlich. Jede einzelne Phase des Wachstums in der Natur wird sorgfältig beobachtet und verfolgt: vom ersten Austrieb bis zur Reife. Wie schaffe ich im Weinberg die idealen Bedingungen für die Reben und ihre Umgebung? Walter Bernard stellt sich dieser Herausforderung jeden Tag aufs Neue: 'Wir versuchen, die Rebe wie ein Kind zu erziehen: sie zu verstehen, zu sehen, was sie braucht, und ihr dann zu geben, was sie braucht. Wir versuchen, ihn so zu behandeln, dass er bei der Ernte die beste Qualität an Trauben hervorbringt'.

Christian Werth, Jahrgang 1961, ist seit 1988 mit Leib und Seele Önologe in der Klosterkellerei. Seine Arbeit ist für ihn Hobby und Leidenschaft zugleich. Die Klostergemeinschaft steht aufgeschlossen hinter seinem engagierten Weg zwischen Tradition und Innovation. 'Jeder Jahrgang ist für mich eine neue, große Herausforderung', freut sich Christian Werth. Das schönste und spannendste Erlebnis des Jahres ist für den Kellermeister immer die Verkostung und der erste Schluck des neuen, jungen Weines. Es ist so faszinierend, was die Natur jedes Jahr an überzeugender Qualität und neuen Überraschungen hervorbringt. - Gerardo [TS02/24]

1Muri-Gries: Lagrein als Tradition
2Die bewegte Geschichte von Muri-Gries
3Die Weinbereitung im Laufe der Zeit
4Die Personen hinter Muri-Gries
5Die Bedeutung des Lagrein
6Weinbereitung und Sortiment
7Nachhaltigkeit und Verantwortung
8Auszeichnungen, Anerkennungen & Hagelschaden
9Fazit

Muri Gries Südtirol © www.muri-gries.com

Steckbrief
NameMuri Gries
RubrikSüdtirol
Gründungsjahr1500
EigentümerKloster Muri
ÖnologeChristian Werth
Jahresproduktion (Fl.)500.000
Rebfläche (Hektar)30
TraubenzukaufNein
BewirtschaftungKonventionell

Shop: Muri Gries
Grauvernatsch DOC 2023, Muri Gries, Südtirol

Grauvernatsch DOC 2023, Muri Gries


Muri Gries, Südtirol
€ 9,95
13,27 €/L
Chardonnay DOC 2023, Muri Gries, Südtirol

Chardonnay DOC 2023, Muri Gries


Muri Gries, Südtirol
€ 10,95
14,60 €/L
´Abtei´ · Weißburgunder Riserva DOC 2019, Muri Gries, Südtirol

Abtei · Weißburgunder Riserva DOC 2019, Muri Gries


Muri Gries, Südtirol
€ 25,95 jetzt € 24,99
34,60 €/L
´Muri Gries Lagrein´ · 3x Lagrein DOC 2021 (3er Geschenkbox), Muri Gries, Südtirol

Muri Gries Lagrein · 3x Lagrein DOC 2021 (3er Geschenkbox), Muri Gries


Muri Gries, Südtirol
€ 42,00
18,67 €/L
Kalterersee Auslese DOC 2023, Muri Gries, Südtirol

Kalterersee Auslese DOC 2023, Muri Gries


Muri Gries, Südtirol
€ 9,95
13,27 €/L
Lagrein DOC 2022, Muri Gries, Südtirol

Lagrein DOC 2022, Muri Gries


Muri Gries, Südtirol
€ 12,95
17,27 €/L